Grafik: Sicherheitskarosserie von BMW

Sicherheitskarosserie

Die Basis der Sicherheitskarosserie mit Rundumschutzsystem ist eine extrem steife Fahrgastzelle. Kommt es zu einem Aufprall, wird die Energie auf verschiedenen vordefinierten Lastpfaden abgebaut und von computerberechneten Verformungszonen absorbiert. Gleichzeitig kommen verstärkte Dachquerträger, Säulen und Schweller aus hoch festem Stahl zum Tragen. Video zur Sicherheitskarosserie [Weiter…]

Kein Bild

Sicherheitslenksäule

Sicherheitslenksäulen sind so konstruiert, dass sie im Falle eines schweren Frontalaufpralls die Energie absorbieren und nicht in den Fahrgastraum eindringen. Mithilfe von Gelenken und Stangen, die sich zusammenschieben können, wird die Energie umgelenkt. Die Sicherheitslenksäulen ergänzen somit die Sicherheitsausstattung rund um das Airbagsystem und die [Weiter…]

PRS Sicherheitspedale

Sicherheitspedale (PRS)

Die Sicherheitspedale sollen bei einem Frontalunfall das Verletzungsrisiko für den Fahrer minimieren. Die Auskuppelnde Pedale (PRS = Pedal Release System). Das von Opel patentierte Pedal Release System gibt bei einem schweren Frontalaufprall Kupplungs- und Bremspedal aus ihren Lagern frei. Die Verletzungsgefahr im Fußraum wird so [Weiter…]

Kein Bild

SINCAP-Test

Der SINCAP-Test (Side Impact New Car Assessment Program) fordert einen Aufprall einer 1368 Kilogramm schweren, deformierbaren Barriere mit 38,5 mph (62 km/h) auf die Fahrzeugflanke in Höhe der Frontpassagiere. Dieser wird erstellt von der Behörde für US motor vehicle safety standard