TMC Verkehrsnachrichten

TMC ist die Abkürzung für Traffic Message Channel; „Verkehrsnachrichten-Kanal“: Formalisierte Staumeldungen werden von TMC-fähigen Radios via RDS-System empfangen und entweder im Display angezeigt oder gespeichert, so dass sie nach einer Fahrtunterbrechung abgerufen werden können. Grundlage für dynamische Routenführung eines Navigationssystems.

So bleibst du auch unterwegs auf dem Laufenden und kannst Staus und Unfälle umfahren.
TMC-Meldungen werden in vielen europäischen Ländern von zahlreichen Radiosendern angeboten. Meistens gibt es mehrer Anbieter, manche kosten sogar Geld.

Wie Funktioniert TMC?

TMC LogoMit 60 bits pro Sekunde werden TMC-Meldungen versendet (ca. 10 Meldungen pro Minute). Eine TMC-Meldung besteht aus einem Ereigniscode (Event Code) sowie einem Lagecode (Location Code). Der Event Code ist in allen Ländern gleich und besteht aus rund 1.500 verkehrsrelevanten Ereignissen (Stau, Sperre, Schneeglätte, usw.). Der Lagecode (Location Code) wird in der Location Table (LT) national gepflegt. Jedes Land vergibt jedem einzelnen Straßenabschnitte eine eindeutig zuordenbare Zahl.

Da das Signal ständig übertragen wird, ist der Benutzer unabhängig von den nur halbstündlich ausgestrahlten gesprochenen Verkehrsnachrichten. Außerdem können wichtige Informationen, wie z. B. Geisterfahrer-Meldungen, unmittelbar weitergegeben werden.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. November 2016