62,4 Millionen Fahrzeuge in Deutschland

Picture

Mit 62,4 Millionen Fahrzeugen erreichte der Fahrzeugbestand in Deutschland am 1. Januar 2015 einen neuen Höchststand. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der registrierte Fuhrpark um rund 900.000 Einheiten an. Der Gesamtbestand setzt sich aus 53,7 Millionen Kraftfahrzeugen (Kfz), 6,7 Millionen Kfz-Anhängern und 2,0 Millionen Kfz mit Versicherungskennzeichen zusammen. In der Betrachtung nach Bundesländern wiesen Nordrhein-Westfalen (11,13 Mio.), Bayern (9,4 Mio.) und Baden-Württemberg (7,5 Mio.) die meisten Kfz aus.

Mit 44,4 Millionen und einem Anstieg von +1,3 Prozent beanspruchen die Personenkraftwagen nach wie vor den größten Anteil (82,7 %) am Bestand. Der Anteil der deutschen Marken betrug 65,1 Prozent. Die meisten Marktanteile entfielen auf VW (21,5 %), Opel (11,8 %) und Mercedes (9,4 %). Bei den ausländischen Marken lagen Renault (4,2 %), Skoda (3,7 %) und Toyota (3,0 %) vorn.

Die Segmente Kleinwagen (19,9 %), Kompaktklasse (26,4 %) und Mittelklasse (16,3 %) decken annähernd zwei Drittel des gesamten Pkw-Bestands ab.

Benzin (67,2 %) und Diesel (31,2 %) waren bei der Bestandszählung weiterhin die häufigsten Kraftstoffarten. Geringere Anteile stellten alternative Antriebsarten, deren Entwicklung sich unterschiedlich darstellte. Deutliche Aufwärtsbewegungen konnten bei Hybrid- (107.754 / +25,9 %) und Elektroantrieb (18.948 / +55,9 %) beobachtet werden. Mit 494.148 Einheiten ging der Flüssiggas-Anteil um -1,3 Prozent auf 1,1 Prozent zurück. Mit 81.423 Erdgas-Pkw stieg dieser Anteil um +3,0 Prozent auf jedoch lediglich 0,1 Prozent.

Um den Schadstoffausstoß zu reduzieren, gelten seit Jahrzehnten zunehmend strengere Euronormen für Kraftfahrzeuge. Der Anteil der Fahrzeuge mit der derzeit strengsten Euronorm EURO 6, betrug 2,3 Prozent. Zwei Drittel aller Pkw entsprachen den Normen Euro 5 (29,2 %) bzw. Euro 4 (37,5 %). Der Anteil an Euro 1 ist weiter auf 2,5 Prozent gesunken.

Das Durchschnittsalter der Pkw betrug 9,0 Jahre. Die Zahl der Oldtimer ist auf fast eine halbe Million angestiegen (493.659).

Insgesamt waren von den mindestens 30 Jahre alten Kfz rund 350.000 mit Historienkennzeichen registriert. Außerdem waren 2,2 Millionen Fahrzeuge mit einem Saisonkennzeichen ausgestattet.

Aus der Jahreszählung am 1. Januar 2015 sind außerdem 5,2 Millionen Nutzfahrzeuge hervorgegangen. Darunter waren 2,7 Millionen Lastkraftwagen, 188.500 Sattelzugmaschinen, 1,4 Millionen land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen sowie 77.500 Kraftomnibusse. Wie in allen Fahrzeugklassen ist auch der Bestand an Krafträdern auf 4,1 Millionen weiter angestiegen.(dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*