8. Lauf Porsche Carrera Cup: Eng fährt zum dritten Saisonsieg

Picture

Im niederländischen Zandvoort siegte Philipp Eng im achten Lauf des Porsche Carrera Cup Deutschland und konnte seine Meisterschaftsführung auf 37 Punkte ausbauen. Hinter dem 25 Jahre alten Österreicher belegte Michael Ammermüller den zweiten Platz, Alex Riberas aus Spanien beendete das Rennen als Dritter. „Das ist mein dritter Saisonsieg. Momentan läuft es einfach richtig gut. Die Strecke in Zandvoort ist allerdings für alle Fahrer eine spezielle Herausforderung. Der Sand von den nahe gelegenen Dünen wird auf die Strecke geweht und das erhöht das Risiko beim Fahren. Auch die Windstärke ist nicht zu unterschätzen“, erklärte Eng.

Eng ging mit seinem 460 PS starken Porsche 911 GT3 Cup von der Pole Position ins Rennen und konnte sich mit einem sehr guten Start gleich zu Beginn vom Feld absetzen. Hinter ihm reihten sich Ammermüller, Riberas und Porsche-Junior Connor de Phillippi (USA) ein. Der auf Platz fünf fahrende Deutsche Christian Engelhart konnte das Tempo zunächst nicht mitgehen und hinter ihm stauten sich die Fahrzeuge. Nach einem Verbremser im vierten Umlauf rutschte Daniel Cammish (GB) ins Kiesbett und das Safety-Car musste ausrücken. Die Spitzengruppe rückte enger zusammen und nachdem der Start zwei Runden später wieder freigegeben wurde, überrumpelte Eng seine Verfolger mit einem überraschenden Beschleunigungsmanöver. Bis zur Zieldurchfahrt nach 14 Runden baute er seinen Vorsprung auf 2,7 Sekunden aus.

Im Porsche Markenpokal mit dem Porsche 911 GT3 Cup konnte sich Eng in der Fahrerwertung von seinen Verfolgern absetzen. Er liegt mit 134 Punkten an der Spitze des Gesamtklassements vor Engelhart (97 Zähler) und den Schweizer Jeffrey Schmidt mit 95 Punkten. Riberas rangiert mit 94 Punkten auf Platz vier vor Ammermüller (93 Punkte). (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 15. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*