ADAC stellt Strafanzeige

Der ADAC hat bei der Staatsanwaltschaft München Strafanzeige wegen des Verdachts auf Untreue und Betrug gegen zwei in der vergangenen Woche freigestellte Mitarbeiter erstattet. Dabei handelt es sich um den ehemaligen Geschäftsführer einer Tochtergesellschaft sowie dessen Mitarbeiterin. Die internen Untersuchungen dauern noch an, erste Zwischenergebnisse liegen bereits vor. (ampnet/nic)

Beitrag zuletzt aktualisiert am 2. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*