Audi ist gerüstet für den DTM-Auftakt in Hockenheim

Picture

Erlösender Moment für Motorsport-Fans von Audi: Genau 195 Tage ohne DTM sind zu Ende, wenn am Samstag, 2. Mai, um 14.48 Uhr in Hockenheim nach langer Winterpause wieder ein DTM-Rennen startet – und keine 24 Stunden später gleich das nächste. Das DTM-Festival in Hockenheim ist die erste Bewährungsprobe für das neue Wochenend-Format mit Rennen am Samstag und am Sonntag. „Wir bieten den Fans dieses Jahr doppelte Action“, sagt Dieter Gass, Leiter DTM bei Audi Sport.

Nicht nur die DTM wartet auf die Motorsportfans, zudem feiert der neue Audi Sport TT Cup in Hockenheim seine Weltpremiere – ebenso mit Rennen am Samstag und Sonntag. Und schließlich ist erstmals auch die FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft (World RX) in Hockenheim zu Gast. In der spektakulären Rennserie gehen drei private Audi-Teams mit ihren rund 600 PS starken Supercars an den Start. Ein buntes Rahmen-programm mit Autogrammstunden, Stuntshows, Partys und Konzerten macht das Wochenende perfekt.

„Für Audi-Fans lohnt sich die Reise nach Hockenheim in diesem Jahr ganz besonders“, ist Dieter Gass überzeugt. „Sportlich wollen wir an das Finale im vergangenen Jahr anknüpfen, als wir mit einem Dreifachsieg den DTM-Herstellertitel gewonnen haben.“

Insgesamt acht Audi RS 5 DTM gehen am ersten Mai-Wochenende in Hockenheim an den Start. Technisch sind sie nahezu unverändert: Die Technik der aktuellen Autos ist per Reglement „eingefroren“. Trotzdem haben alle drei Hersteller im Winter fieberhaft an jedem noch so kleinen Detail gearbeitet. „Aus den Rundenzeiten bei den Tests kann man nicht wirklich Schlüsse ziehen“, sagt Gass. „Man kann nur seine eigenen Werte mit jenen aus dem Vorjahr vergleichen und auf die Arbeit vertrauen, die man im Winter gemacht hat. Was wir bisher gesehen haben, stimmt uns zuversichtlich. Aber das wirkliche Bild kennen wir erst in Hockenheim.“ (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*