Audi steigert Absatz leicht

Audi hat im vergangenen Monat mit rund 147 750 Auslieferungen (+1 %) seinen Absatz gegenüber dem starken November 2014 leicht gesteigert. In Europa konnten die Ingolstädter trotz des Modellwechsels beim A4 um sechs Prozent auf rund 62 300 Einheiten zulegen. Die stärksten Märkte waren Spanien (+35,2 Prozent), Italien (+18,5 %), Deutschland (+8,6 %) und Frankreich (+3,9 %).
Auf dem amerikanischen Kontinent waren Mexiko (+21,2 %) und Brasilien (+13,6 %) im November die absatzstärksten Märkte. Trotz des selbstauferlegten Verkaufsstopp für Dieselfahrzeuge konnte Audi auch in den USA um 0,4 Prozent wachsen. Verluste gab es hingegen in Russland (-18,4 %), China (-5,8 %) und in Großbritannien (-2,7 %).

Seit Jahresbeginn entschieden sich weltweit mehr als 1,64 Millionen Kunden für einen Audi. Das sind 3,4 Prozent mehr als in den ersten elf Monaten des Vorjahres. Die Auslieferungen in Europa stiegen im bisherigen Jahresverlauf um vier Prozent auf rund 742 300 Einheiten.
(ampnet/dm)

Bilder zum Artikel

Foto:
Auto-Medienportal.Net/Audi


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Dezember 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*