Audi-Umweltstiftung fördert Bienenforscher

Picture

Die Audi-Stiftung für Umwelt engagiert sich für die Honigbienen, ohne die es keine Vegetation gäbe. Ab sofort fördert sie das Bienenprojekt HOBOS der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Das steht für HOneyBee Online Studies, eine weltweit einzigartige Online-Lernplattform. Hier können Schüler, Biologie Studenten, Forscher und weitere Interessierte per Video live in zwei echte Bienenstöcke blicken und das Verhalten der Tiere wissenschaftlich beobachten.

Heute hat die Hochschule in Würzburg über die neue Partnerschaft mit der Audi-Stiftung für Umwelt informiert und dabei einen neuen Hightech Bienenstock vorgestellt. Der sogenannte „Smart HOBOS“ soll ab Sommer 2015 auf dem Gelände der Audi-Fertigung in Münchsmünster stehen. Er besteht aus einem freigebauten Bienennest und einem 360 Grad schwenkbaren Roboterarm, der mit Infrarot- und Wärmebildkameras sowie mit zahlreichen weiteren Mess-Sonden ausgestattet ist. Damit bietet er einen völlig neuartigen Blick auf die Welt der Bienen und liefert den Wissenschaftlern wertvolle Erkenntnisse, die mit bisherigen Versuchsaufbauten noch nicht möglich waren.

Die Forschungs- und Bildungsplattform HOBOS stellt sich zurzeit auf der Weltausstellung EXPO 2015 in Mailand vor. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*