Auftakt für KRAFTWERK 3-D-Konzertreihe „Der Katalog – 1 2 3 4 5 6 7 8″ in Berlin

Picture

Die legendäre deutsche Formation KRAFTWERK startete gestern eine Reihe mit acht ausverkauften Multimedia-Konzerten, die sich dem einflussreichen Schaffen der Musikkünstler widmen. Mit der Konzertreihe endet vorerst der Ausstellungsbetrieb in der Neuen Nationalgalerie, die in den kommenden Jahren umfassend saniert wird.

Mit der Unterstützung von Volkswagen lädt die Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin zu einer außergewöhnlichen Präsentation der Werke von KRAFTWERK in die legendäre von Mies van Rohe errichtete Neue Nationalgalerie im Herzen der deutschen Hauptstadt. Das erste Konzert in der Reihe „Der Katalog – 1 2 3 4 5 6 7 8″ stellte das 1974 veröffentlichte Album „Autobahn“ in den Mittelpunkt.

„KRAFTWERK ist eine lebende Legende. Die Künstler haben die Musik- und Kunstwelt in den vergangenen Jahrzehnten mit zahlreichen Innovationen bereichert. Es freut uns daher sehr, dass wir die Neue Nationalgalerie bei der Umsetzung dieses besonderen Kunsterlebnisses inmitten von Berlin unterstützen können. Mit dem Engagement in Kunst, Kultur und Sport wollen wir unseren Teil zu einer lebenswerten, vielfältigen Gesellschaft beitragen“, erklärt Stephan Grühsem, Leiter Konzern Kommunikation, Außenbeziehungen und Investor Relations.

Bis zum 13. Januar 2015 folgen sieben weitere Konzerte, die sich in chronologischer Reihenfolge den weiteren KRAFTWERK Musikalben widmen: Radio-Aktivität (1975), Trans Europa Express (1977), Die Mensch-Maschine (1978), Computerwelt (1981), Techno Pop (1986), The Mix (1991), und Tour de France (2003). Neben der weltweit bekannten Musik, mit der die Düsseldorfer Musikpioniere, zahlreiche Künstler inspiriert haben und maßgebliche Vorarbeit für die Etablierung moderne Musikstile wie Hip-Hop oder Techno geleistet haben, präsentiert KRAFTWERK in Berlin eigens konzipierte 3D-Videoprojektionen. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*