„AzubiCar“ mit Spaßfaktor: Der Pickup Skoda FUNstar

Picture

Er ist das neue Traumauto von 23 Auszubildenden der Skoda Auto Berufsschule: Der freche Pickup Skoda FUNstar. Die emotionale Fahrzeugstudie auf Basis des neuen Fabia ist das Ergebnis des zum zweiten Mal durchgeführten Projekts ‚Azubi Car‘. Sein öffentliches Debüt feiert der FUNstar auf dem 34. GTI-Treffen am Wörthersee (13. bis 16. Mai 2015).

Seit November 2014 tüfteln zwei junge Frauen und 21 junge Männer an ihrem ganz persönlichen Fahrzeugprojekt. Hand in Hand entwickeln sie Ideen, diskutieren Lösungsansätze, konstruieren und bauen gemeinsam ein ganz besonderes Auto: Den FUNstar. Ideenreichtum und Flexibilität sind ebenso gefragt wie Pragmatismus und Umsetzungsstärke. Bei ihrer Arbeit werden die Nachwuchskräfte von Produktionsvorstand Michael Oeljeklaus und Chefdesigner Jozef Kabaň unterstützt.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr gibt der tschechische Hersteller nun zum zweiten Mal ausgewählten Auszubildenden die Möglichkeit, ihr Traumauto zu gestalten. Mit der Aktion will das Unternehmen die Kreativität und Fachkompetenz der Berufsschüler fördern und stärken. „Nach den hervorragenden Ergebnissen der ‚AzubiCar‘-Premiere im letzten Jahr war es klar, dass wir das Projekt fortsetzen“, sagt Personalvorstand Bohdan Wojnar.

Der FUNstar ist ein frecher Pickup mit echtem Fun-Faktor – nicht nur im Namen. Die Studie ist auffällig in den Metallicfarben Steel-Grey und Moon-White lackiert. In wirkungsvollem Kontrast sind die Schweller, die Kühlergrilleinfassung und der Heckspoiler in Reflex-Green abgesetzt. Ein besonderer Clou sind die unterhalb der Seitenleisten angebrachten LED-Leuchten. Die Zwei-Linsen-Frontscheinwerfer erhalten ebenfalls LED-Technik, dazu gibt es grüne LED-Lichtstreifen für das Tagfahrlicht. Auch die Rückleuchten strahlen in LED. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*