Begeisterte Schulkinder und ein Škoda

Picture

Die Kombimodelle von Škoda bieten viel Platz und Stauraum. Jetzt will die tschechische Traditionsmarke genau wissen was – und vor allem wie viel davon – passt tatsächlich in den Kofferraum eines Fabia Combi oder Octavia Combi? Anlässlich eines Praxistests bat Škoda daher mehrere Schulkinder aus dem Kreis Euskirchen mit ihren für gewöhnlich eher sperrigen Scout Schulranzen darum, den Laderaum eines Octavia Combo zu füllen. Nun sind die Facebook-Fans von Škoda gefragt: Der Teilnehmer mit der kreativsten Packidee wird mit einem Wochenende in Hamburg mit dem Škoda Superb Combi belohnt.

Der Škoda Octavia Combi weist mit seinem Ladevolumen von 610 Litern – bei umgeklappter Rücksitzbank sogar 1.740 Liter – den mit Abstand größten Kofferraum im Kompaktsegment auf. So viel zur Theorie. Bei einem Versuch, bei dem Vierzehn angehende Schulkinder den Automobilhersteller zu einem Packduell herausforderten, urfte der Lademeister seine Qualitäten unter Beweis stellen. Passend zum bevorstehenden Schulanfang stellte Scout zahlreiche bunte Ranzen bereit.

Die aufgeweckten Kinder hatten sichtlich Spaß an der doch recht ungewöhnlichen Packaufgabe und versuchten so viele Schultaschen wie möglich im Ladeabteil des geräumigen Fahrzeugs zu verstauen. Ohne umgeklappte Rückbank verwandelten insgesamt 30 Scout den Kofferraum des Škoda Octavia Combi in ein buntes Ranzen-Potpourri.

Die Packaktion dient zudem einem guten Zweck. Die fabrikneuen Schultaschen des Selbstversuchs werden an sozial benachteiligte Kinder gespendet. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 24. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*