Berlin Marathon: Sport-Ikone trifft schnellste Marathon-Zwillinge der Welt

Picture

Die deutsche Hauptstadt ist im Laufsportfieber: In Berlin laufen die letzten Vorbereitungen für den 42. BMW BERLIN-MARATHON. Über 70.000 Aktive machen das Marathon-Fest in diesem Jahr zu einer echten Rekordveranstaltung. Mit dabei sind BMW Markenbotschafter Alessandro Zanardi und die BMW Laufsport Botschafterin Anna Hahner. Bei besten Wetterbedingungen werden am Sonntag über eine Million Zuschauer entlang der Strecke erwartet. Viele der Athleten sind bereits vor Ort und schon jetzt liegt eine elektrisierende Spannung in der Berliner Luft.
 
Alessandro Zanardi und die Hahner-Twins trafen sich im Rahmen eines Pressegesprächs und absolvierten danach eine besondere „Trainingseinheit“ auf der Startgeraden zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule: Lisa Hahner am Steuer des BMW i3, dem offiziellen Führungsfahrzeug des BMW BERLIN-MARATHONS, Anna Hahner laufend und Zanardi mit dem Liegend-Handbike, mit dem er den Marathon bestreiten wird.
 
„Anna ist eine großartige Athletin. In diesem jungen Alter stellt man sich sicher noch einige Fragen. Werde ich gut genug sein? Habe ich mich optimal vorbereitet? Aber Leute, die sich im Laufsport wesentlich besser auskennen als ich, haben mir gesagt, dass Anna hier ganz sicher eine hervorragende Leistung zeigen wird. Ich drücke ihr ganz fest die Daumen, dass sie ihr Ticket für Rio de Janeiro holt und ich hoffe, dass wir beide am Sonntagnachmittag ein Lächeln im Gesicht haben“, sagte Zanardi. Der zweimalige Paralympics-Gewinner gab Anna und Lisa auch noch einen Tipp mit auf den Weg: „Viele Athleten denken, dass sie im Wettkampf noch einmal einen Gang nach oben schalten und noch mehr geben müssen als sonst. Doch das ist Unfug. Schlüssel zum Erfolg ist die Vorbereitung. Dein Ergebnis spiegelt genau wider, ob du dich gut oder schlecht vorbereitet hast. Wenn du optimal trainierst, dann kannst du ganz entspannt in den Wettkampf gehen. Und ich weiß, dass ihr gut trainiert, denn ich sehe, dass ihr euren Sport mit großer Leidenschaft betreibt.“
 
„Alex ist ein unheimlich inspirierender Mensch. Er ist mit jeder Faser seines Körpers ein Vollblutsportler. Egal ob es mit dem Handbike ist oder im Rennwagen – man spürt einfach, dass er das liebt, was er tut“, erklärte Anna Hahner. „Und genau das hat er uns mit auf den Weg gegeben: Wenn man die Liebe zu dem hat, was man macht, dann kann man richtig gut sein. Es war toll, ihn kennenzulernen und Zeit mit ihm zu verbringen.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 30. September 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*