Bessere Traktion, Handling, Fahrdynamik und aktive Stabilität

Picture

BorgWarner testet im Februar 2015 seine neuesten Antriebstechnologien beim jährlich stattfindenden Arctic Drive Event im schwedischen Arjeplog. Dabei stellt BorgWarner unter Beweis, dass seine Produkte auch unter extrem kalten und eisigen Bedingungen das Fahrverhalten verbessern. BorgWarners kommende Lösungen unterstützen gegenwärtig wichtige Trends wie Stopp/Start-Systeme, Torque-Vectoring-Technologien und Trennkupplungen. Darüber hinaus präsentiert BorgWarner die bewährte GenV Allrad-Kupplung (AWD) und das elektronische Sperrdifferential (FXD) für frontangetriebene Fahrzeuge (FWD). Beide Technologien bieten auch unter den rauesten Bedingungen ausgezeichnete Fahrzeugstabilität.

„Allradsysteme erfreuen sich weiterhin einer hohen Nachfrage über alle Fahrzeugsegmente hinweg. Unsere Kunden profitieren von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich fortschrittlicher FWD- und AWD-Technologien“, sagt Dr. Stefan Demmerle, President und General Manager, BorgWarner TorqTransfer Systems. „Bei BorgWarner arbeiten wir kontinuierlich daran, unsere Technologien auf die nächste Entwicklungsstufe zu bringen. Unsere neuesten Technologien helfen dabei, das Gewicht zu reduzieren und sie tragen zu einem erhöhten Fahrspaß mit maximaler Leistung und niedrigerem Kraftstoffverbrauch bei.“

Hauptziel aller Automobilhersteller ist es, die Effizienz des Antriebsstrangs zu optimieren. BorgWarners AWD-Technologien steigern die Leistung, verbessern die Traktion sowie die Fahrdynamik und lassen sich zudem einfach ins System integrieren. BorgWarners intelligente GenV Allradkupplung verteilt die Antriebskraft automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse, um maximale Stabilität zu gewährleisten. Ihre leichte und kompakte Bauweise ermöglicht eine einfache Integration in den Antriebsstrang. Speziell für frontangetriebene Fahrzeuge (FWD) entwickelt, generiert BorgWarners elektronisches Sperrdifferenzial (FXD) eine kontrollierte Sperrwirkung und versorgt das Rad mit der besseren Traktion mit Antriebskraft. Auf diese Weise verbessert FXD die Traktion und das Handling ohne Motorleistung einzubüßen. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*