Bis zu ein Meter Schneehöhe kein Problem

Picture

Für eine Großübung mit 1500 Teilnehmern und 150 Fahrzeugen von Polizei und Feuerwehr in Sachen Sicherheit des Anfang Juni dieses Jahres stattfindenden G7-Gipfels haben zwei Mercedes-Benz Unimog Geräteträger BlueTec 6 einen über 25 000 m2 großen Hubschrauber-Landeplatz in kürzester Zeit freigeräumt. Das lang geplante nächste große Treffen der Regierungschefs der bedeutendsten Industrienationen der Welt, der G7-Gipfel, findet auf Schloss Elmau statt, das auf dem Gebiet der oberbayerischen Gemeinde Krün liegt. Für die Gemeinde Krün (2000 Einwohner), zwischen Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald im oberen Isartal, hat die Organisation längst begonnen und alle Vorbereitungen laufen schon jetzt auf Hochtouren.

In diesen Märztagen lag der Schnee auf den eigens angelegten Landeplätzen fast einen Meter hoch. In diesem Teil des Elmauer Tals, zu Füßen der bis zu 2500 m hohen Wettersteinwand, demonstrierten ein Mercedes-Benz Unimog U 423 mit 170 kW (231 PS) starkem 4-Zylindermotor und KFS 750 Frässchleuder des österreichischen Herstellers Kahlbacher, Kitzbühel, mit 2200 mm Räumbreite sowie ein Unimog U 430 mit Sechszylindermotor in 220 kW (272 PS)-Version und der leistungsstärkeren Kahlbacher Frässchleuder KFS 950 mit 2400 mm Räumbreite ihre hohe Leistungsfähigkeit. In knapp zwei Stunden hatten die von der Generalvertretung Henne-Unimog GmbH in Heimstetten bei München gestellten Fahrzeuge ihren Job gemacht. Die über zwei Hektar große Fläche der Hubschrauber-Landeplätze war in besagtem Zeitraum geräumt und die zahlreichen Vertreter der an der Gipfelorganisation beteiligten Behörden und der Bundeswehr waren nachhaltig beeindruckt.

Einer aber freute sich über die gelungene Winterdienstvorführung aus zwei Gründen ganz besonders: Hans-Jörg Mayr, Leiter des Bauhofs Krün. Er ist mit seiner Mitarbeitermannschaft jetzt schon täglich in Sachen G7-Gipfel stark gefordert. Alle Wege- und Straßenbetriebsarbeiten werden von seiner Dienststelle erledigt. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*