BMW – DANCE 2015 – 14. Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz in München. BMW als Partner über Spielmotor e.V.

Picture

München ist wieder Bühne der internationalen zeitgenössischen Tanzszene: Die Tanzbiennale DANCE präsentiert sich in seiner 14. Ausgabe erstmals zu Beginn der Festivalsaison im Frühjahr: Bis zum 17. Mai 2015 wird an elf Festivaltagen mit mehr als 40 Aufführungen und über 100 Stunden Programm Tanz an verschiedenen Orten in ganz München allgegenwärtig werden. Die langjährige Kooperation der BMW AG mit DANCE ist Teil des kulturellen Engagements am Standort München im Rahmen der Public-Private-Partnership mit Spielmotor e.V.

Die künstlerische Leiterin Nina Hümpel hat ein Programm zusammengestellt, das die große Vielfalt und aktuellen Strömungen der internationalen zeitgenössischen Tanzlandschaft aufzeigt. Renommierte Künstler wie Saburo Teshigawara, Trajal Harrell, Richard Siegal, Christian Rizzo, Raimund Hoghe, Alain Platel, Sharon Eyal, Yang Zhen u. a. werden ihre Produktionen zeigen, darunter Uraufführungen und Deutschlandpremieren. Ein Fokus liegt auf interdisziplinären Arbeiten, die das Ineinandergreifen verschiedener Genres zeigen und Einfluss sowie Innovationskraft von Tanz und Choreografie auf andere Kunstsparten verdeutlichen, so z. B. die Uraufführung der Tanzgruppe Peeping Tom mit Schauspielerinnen und Schauspielern des Residenztheaters.

Die weiteren Formate des Festivals ergänzen Themen, eröffnen Möglichkeiten für Gespräche und schaffen Nähe zum Publikum: Stefan Drehers Tanzmarathon „Dancing Days. 11 Tage, 66 Stunden. Tanzmarathon als Tanzinstallation“ begleitet im Celibidache Forum des Gasteig München das gesamte Festival mit einer permanenten Bewegung und Hintergrundchoreografie und lädt zur Interaktion ein. Darüber hinaus finden zahlreiche Lecture Performances, Film Screenings und Workshops statt.

Das internationale Festival DANCE wurde 1987 vom Kulturreferat München initiiert und wird seitdem alle zwei Jahre ausgerichtet, bisher im Spätherbst. Mit der Verlegung des Termins in den Mai positioniert sich die Biennale in ihrer diesjährigen 14. Ausgabe erstmals neu im europäischen Festivalkalender und kann bei wärmeren Temperaturen auch den öffentlichen Raum als Spielfläche nutzen.

Der Spielmotor e.V., der Public-Private-Partnership der Stadt München und BMW, wurde 1979 gegründet und widmet sich seitdem der Thematik, kulturelle Bandbreite nach München zu bringen und die Stadt als Kulturstandort überregional und international zu etablieren. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*