BMW-Fahrer Maxim Martin siegt auf dem Nürburgring

Picture

Seine erste Pole-Position bei der DTM konnte Lucas Auer für sich verbuchen und führte das Starterfeld ins Samstagsrennen. Leider konnte der 21-Jährige Mercedes-Pilot seine Position nur ein paar hundert Meter verteidigen. Audi-Fahrer Jamie Green hatte in der ersten Runde einen Unfall, das Rennen wurde abgebrochen und die Strecke erst einmal geräumt.

Nach erneutem Start enteilte Maxime Martin mit seinem BMW M4 dem Feld in Riesenschritten und konnte am Ende seinen ersten Sieg in dieser Saison einfahren, frei nach seinem Motto: „Volle Attacke“.

Komplettiert wird das Podium durch Audi-Pilot Edoardo Mortara auf Rang zwei und Mercedes-Fahrer Pascal Wehrlein auf der dritten Position. Damit konnte Wehrlein wieder 15 wichtige Punkte in Sachen Meisterschaft einfahren, denn Konkurrent Mattias Ekström landete nur auf Position zehn.

Dahinter bekamen die Zuschauer ungewohnt viele Positionskämpfe zu sehen. Mittendrin die Mercedes-Youngster, Maximilian Götz und Lucas Auer. Platz fünf ist das beste DTM-Ergebnis für Götz, Rang sechs ist der größte DTM-Erfolg für Auer. (dpp-AutoReporter/am)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*