BMW ist ein begehrter Arbeitgeber

Picture

Wirtschaftsstudenten sind sich einig: Die BMW Group ist der beliebteste Arbeitgeber. Das belegen die aktuellen Studien von Trendence und Universum, bei denen examensnahe Studierende (Trendence: 40.000, Universum: 34.500) nach den aus ihrer Sicht attraktivsten Arbeitgebern befragt wurden. Die BMW Group gewinnt bei Trendence die Rubrik „Business“ und kann damit ihr starkes Ergebnis vom Vorjahr wiederholen. Den zweiten Platz belegt Audi, Porsche kommt auf Rang drei.

Auch in der Universum Studie gelang der BMW Group in der „Business“-Kategorie die Top-Platzierung. Im Gegensatz zum Vorjahr, in dem die BMW Group noch auf Platz 2 lag, gelang in diesem Jahr der Sprung auf den ersten Platz. Auf den Rängen zwei und drei folgen Audi und Porsche.

Einen großen Erfolg verbuchte die BMW Group auch beim Employer Branding Award der Randstad Gruppe, in dessen Rahmen 9.000 Arbeitnehmer im Alter zwischen 18 und 65 Jahren online befragt wurden: Zum vierten Mal in Folge belegt das Unternehmen den ersten Platz und liegt auch hier vor Audi und Daimler. Der Reigen der Top-Platzierungen zeigt: Auch als Arbeitgebermarke steht die BMW Group hoch im Kurs.

Die Detailergebnisse der Universum Studie zeigen darüber hinaus, dass die BMW Group gerade für Frauen der attraktivste Arbeitgeber im Bereich Business und Engineering ist. „Es freut mich besonders, dass wir auch bei Ingenieurinnen als Arbeitgeber so gefragt sind“, sagt Oliver Ferschke, Leiter des Personalmarketings bei der BMW Group. „Wir wollen mehr Frauen für unser Unternehmen gewinnen und das ist gerade bei technischen Berufen immer noch eine Herausforderung.“

Auch in Übersee ist die BMW Group einer der begehrtesten Arbeitgeber. Für die im März veröffentlichte Forbes-Studie „America`s Best Employers“ wurden 500 in den USA ansässige Unternehmen von über 20.000 Arbeitnehmern bewertet. Die BMW Group landet in der Rubrik „Automotive“ auf Platz 1 und erreicht in der Gesamtwertung aller Unternehmen Platz 7. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 4. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*