BMW M4 DTM punkten auf dem Norisring

Picture

Das fünfte Rennen der DTM-Saison 2015 entwickelte sich auf dem Norisring zur Regen- und Reifenlotterie, in der vier BMW Piloten wichtige Punkte sammeln konnten. Nur kurze Zeit vor Beginn des Rennens ging ein Regenschauer auf den 2,3 Kilometer langen Stadtkurs nieder und verwandelte die Rennstrecke in eine einzige Wasserfläche. Dies führte zu unterschiedlichen Reifenstrategien im Feld. Bruno Spengler vom BMW Team MTEK gehörte im BMW Bank M4 DTM zu jenen Piloten, die auf Trockenreifen starteten. Als Fünfter war er nach 46 Runden der erfolgreichste BMW Pilot. Der Sieg ging an Mercedes-Fahrer Pascal Wehrlein.

Martin Tomczyk (DE, BMW M Performance Parts M4 DTM), der als einziger BMW Vertreter, auf Regenreifen ins Rennen gegangen war, sah direkt hinter Spengler auf dem sechsten Rang die Zielflagge. DTM-Champion Marco Wittmann (DE, Ice-Watch BMW M4 DTM) kam bei seinem Heimspiel hinter seinem Markenkollegen Augusto Farfus (BR, Shell BMW M4 DTM) auf den neunten Platz.

António Félix da Costa (PT, Red Bull BMW M4 DTM) und Timo Glock (DE, DEUTSCHE POST BMW M4 DTM) verpassten als Zwölfter und 13. die Punkteränge. Tom Blomqvist (GB, BMW M4 DTM) und Maxime Martin (BE, SAMSUNG BMW M4 DTM) schieden vorzeitig aus. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*