BMW sammelt punkte in Spielberg

Picture

Im neunten Rennen der DTM-Saison bestätigte Augusto Farfus in Spielberg seine gute Leistung aus dem Qualifying. Er fuhr am Steuer des Shell BMW M4 DTM als Sechster die beste Platzierung aller BMW Piloten ein. Im Zeittraining hatte der BMW Team RBM Fahrer den fünften Rang belegt. Beim Sieg von Edoardo Mortara fuhr DTM-Champion Marco Wittmann im Ice-Watch BMW M4 DTM als Neunter ebenfalls in die Punkteränge.

António Félix Da Costa kam nach seinem ersten DTM-Sieg in Zandvoort im Red Bull BMW M4 DTM diesmal als 13. ins Ziel. Maxime Martin und Bruno Spengler belegten die Plätze 14 und 15. Tom Blomqvist und Timo Glock beendeten das Rennen auf den Positionen 17 und 19. Martin Tomczyk schied nach mehreren Berührungen mit Konkurrenten in der Startphase mit einem beschädigten Fahrzeug vorzeitig aus.

„Das war ein schwieriges Rennen für uns. Uns war klar, dass die Karten nach unseren herausragenden Ergebnissen in Zandvoort hier wieder neu gemischt werden. Wir haben es nicht geschafft, in der Breite das Optimum aus unserem Paket herauszuholen. Augusto Farfus hat seine gute Leistung aus dem Qualifying bestätigt und war der beste BMW Fahrer. Martin Tomczyk hatte leider zum wiederholten Mal Pech und musste mit einem beschädigten Auto aufgeben. Nach den Block-Ergebnissen in den vergangenen Rennen haben wir diesmal alle drei Hersteller in den Top-6 gesehen. Das ist eine gute Entwicklung“, erklärte Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*