BMW und Art Basel schicken Nachwuchskünstler auf Entdeckungsreise

Picture

Während der Art Basel in Hong Kong gaben BMW und Art Basel die erste Shortlist der BMW Art Journey bekannt – eine gemeinsame Initiative zur Förderung zeitgenössischer Kunst. Als „mobiles Atelier“ ermöglicht die BMW Art Journey Künstlern eine kreative Recherchereise an einen Ort ihrer Wahl, um dort neue Ideen und Projekte zu entwickeln und verwirklichen. Am Samstag nominierte eine international besetzte Jury die folgende Shortlist aus drei Künstlern, die im Sektor „Discoveries“ auf der diesjährigen Art Basel in Hong Kong ausstellen:

Mika Tajima – Eleven Rivington, New York
Mika Tajima wurde 1975 in Los Angeles geboren und lebt und arbeitet derzeit im New Yorker Stadtteil Brooklyn. In ihrer Arbeit setzt sie Malerei, Skulptur, Textilien, Video, Klang und Performances ein. Tajimas Arbeiten widmen sich dem Zusammenspiel von Design, Ingenieurswesen und Architektur und untersuchen dabei den inhärenten Widerspruch zwischen den unterschiedlichen Disziplinen. In den vergangenen zehn Jahren war Tajima in zahlreichen Ausstellungen vertreten, ihre Solo-Projekte und Auftragsarbeiten für Institutionen und Museen umfassen Arbeiten für das Swiss Institute und The Kitchen in New York, das Bass Art Museum in Miami, das Kunstmuseum Aspen, das Kunstmuseum Seattle und Art in General in New York. In ihrem Projekt für die Art Basel präsentiert Mika Tajima eine umfassende Installation neuer Arbeiten, die auf einem idealisierten Arbeitsplatz und Showroom basieren.

Trevor Yeung – Blindspot Gallery, Hong Kong
Trevor Yeung wurde 1988 in China geboren und lebt und arbeitet in Hong Kong. Im Jahr 2010 schloss er sein Studium an der Akademie der Künste der Hong Kong Baptist University ab. Yeung verwendet botanische Ökologie, Gartenbau, Fotografie und Installationen als Metaphern für die Emanzipation des alltäglichen Strebens nach menschlichen Beziehungen. 2014 nahm Yeung an einer Gruppenausstellung im Museum Witte de With in Rotterdam und an der Shanghai Biennale teil. Auf der Art Basel präsentiert Yeung auf Fotografie basierende Arbeiten aus der Serie „Sleepy Bed“ and „Enigma“.

Samson Young – am space, Hong Kong
Samson Young wurde 1979 in Hong Kong geboren. Er studierte Musik, Philosophie und Genderstudies an der Universität von Sydney und erhielt seinen Doktortitel für Musikkomposition von der Universität Princeton. 2013 wurde Young vom Beirat für Kunstentwicklung in Hong Kong als Medienkünstler des Jahres ausgezeichnet. Young war bei der Asia Triennial in Manchester und der Moskauer Biennale für Junge Kunst vertreten sowie in Gruppenausstellungen in der Kunsthalle Winterthur, dem Museum Today Art in Peking und dem Museum für Zeitgenössische Kunst in Taipei. In seinem Projekt für die Art Basel „Pastorale Musik“ verknüpfte Young seine Forschungsarbeit zur Beteiligung Hong Kongs am zweiten Weltkrieg und zur Rolle des Künstlers während des Krieges zu einer Schauplatz aus grafischen Notenblättern und Klangkompositionen. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*