BMW verlagert Produktion des X1 nach Regensburg

Picture

Die nächste Generation des X1 von BMW wird nicht mehr in Leipzig, sondern im Werk Regensburg gebaut. BMW braucht die Kapazitäten in Leipzig, um die wachsende Nachfrage nach den beiden Elektroautos i3 und i8 sowie dem BMW Zweier Active Tourer zu decken. Das erfuhr die Zeitschrift auto motor und sport aus Unternehmenskreisen.

Die Verlagerung der Produktion nach Regensburg ist auch deshalb sinnvoll, weil sich die nächste Generation des X1 mit dem Zweier Gran Tourer die Frontantriebsplattform mit langem Radstand teilt. Die Fertigung des Gran Tourer läuft gerade in Regensburg an.

Beide Werke können die Verlagerung gut verkraften. Leipzig ist auch nach dem Verlust des X1 gut ausgelastet, weil die Elektroautos und der Zweier Active Tourer steigende Absatzzahlen aufweisen.

Umgekehrt kann das Werk in Regensburg seine Kapazität durch Zusatzschichten auf bis zu 300.000 Fahrzeuge steigern. Die Kapazität lag zuletzt bei rund 272.000 Einheiten. Zudem unterliegen einige der in Regensburg gebauten Modelle – dazu zählen Einser, Dreier und Z4 – Modellzyklus bedingten Produktionsrückgängen. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*