CES Asia: Pilotiert fahrender Audi A7 Sportback in Shanghai

Picture

Auf der CES Asia demonstriert Audi seinen hohen Reifegrad mit einem Prototyp, einem pilotiert fahrenden Audi A7 Sportback. Journalisten können mit ihm eine rund 15 Kilometer lange Strecke durch Shanghai zurücklegen, die nahe dem Messegelände beginnt und endet.

Der Erprobungsträger nutzt unterschiedliche Serien- beziehungsweise seriennahe Sensoren. Die Long-Range-Radarsensoren des Systems adaptive cruise control (ACC) überwachen die Bereiche vor dem Auto. Im Singleframe-Grill ist ein seriennaher Laserscanner montiert. Die Sensoren liefern redundante Informationen zur Erkennung stehender und bewegter Objekte während der pilotierten Fahrt. Eine hochauflösende Videokamera des Partners Mobileye, ein Prototyp der künftigen Geräte-Generation, blickt in einem weiten Winkel nach vorne. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 30. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*