Daimler mit Bestwerten beim Absatz und Umsatz im dritten Quartal

Picture

Die Daimler AG (Börsenkürzel DAI) hat ihre Strategie weiter erfolgreich umgesetzt und im dritten Quartal erneut Bestwerte bei Absatz und Umsatz erzielt. Mit 720.000 Pkw und Nutzfahrzeugen setzte das Unternehmen von Juli bis September 13% mehr ab als im Vorjahreszeitraum. Mit 508.400 abgesetzten Fahrzeugen verzeichnete Mercedes-Benz Cars das bisher absatzstärkste Quartal. Der Konzern-Umsatz lag im Berichtsquartal mit 37,3 Mrd. € um 13% höher als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Bereinigt um Wechselkurseffekte betrug der Umsatzanstieg 7%.

Das Konzern-EBIT erreichte im dritten Quartal 3.661 Mio. € (-2%). Das Vorjahresquartal war insbesondere im Zuge der Veräußerung der Rolls-Royce Power Systems Holding GmbH (RRPSH) positiv beeinflusst, woraus ein Ertrag von 1.006 Mio. € entstanden war. Das Konzern-EBIT aus dem laufenden Geschäft erhöhte sich hingegen deutlich um 31% auf 3.657 Mio. €. Das Konzernergebnis betrug 2.415 (i. V. 2.821) Mio. €. Der Anteil der Aktionäre der Daimler AG am Konzernergebnis betrug 2.385 (i. V. 2.735) Mio. €. Dies führte zu einem Ergebnis je Aktie von 2,23 (i. V. 2,56) €.

„Wir haben im dritten Quartal im Automobilgeschäft eine Umsatzrendite von 10% erreicht und einmal mehr bewiesen, dass wir die richtige Strategie verfolgen und mit den richtigen Produkten sowie Technologien unterwegs sind. Die Ergebnisse sprechen für sich: Absatz und Umsatz liegen auf Rekordniveau“, sagte Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars. „Wir werden alles dafür tun, um Daimler in die Spitzenposition zu bringen.“

Insbesondere das Geschäftsfeld Mercedes-Benz Cars konnte das Ergebnis des Vorjahresquartals infolge des weiteren Absatzwachstums deutlich übertreffen. Auch die anderen automobilen Geschäftsfelder konnten das Vorjahresergebnis steigern. Daimler Financial Services erzielte vor allem auf Grund des gestiegenen Vertragsvolumens ebenfalls ein höheres Ergebnis als im Vorjahresquartal.

Die umgesetzten Effizienzmaßnahmen und Wechselkursveränderungen haben sich zusätzlich positiv auf das operative Ergebnis ausgewirkt. Die in der Tabelle auf Seite 11 dargestellten Sonderfaktoren haben das EBIT im dritten Quartal 2015 und 2014 beeinflusst.

„Wir wachsen weiter profitabel und entwickeln unser Geschäftsmodell kontinuierlich fort. Unsere finanzielle Stärke und unsere solide Bilanz bilden die Grundlage für die erfolgreiche Weiterführung unserer Wachstums­strategie. Wir fokussieren uns auf die stetige Ausweitung und Erneuerung der Modellpalette, innovative Technologien und die Erschließung von Marktpotenzialen“, sagte Bodo Uebber, im Vorstand der Daimler AG verantwortlich für Finance & Controlling und Daimler Financial Services. „Wir sind nach drei Quartalen auf einem sehr guten Weg, unsere Prognosen für 2015 zu erfüllen und auch dieses Geschäftsjahr überaus erfolgreich zu beenden.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 26. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*