Erfolgreiches Debut des Pure&Crafted Festivals presented by BMW Motorrad

Picture

Das Gelände des Postbahnhofs in Berlin war am vergangenen Wochenende erfüllt von Musik, Motorrädern und New Heritage Lifestyle. Rund 7.000 Besucher sorgten für ein ausverkauftes Haus und feierten bei spätsommerlichen Temperaturen mitreißende Bands, faszinierende Custom-Bikes und buntes Marktplatz-Leben.

Das Pure&Crafted Festival hat gezeigt, wie die teilweise doch recht unterschiedlichen Bereiche auf moderne Art und Weise zusammengeführt werden können, ohne dabei die klassischen Klischees eines Biker-Festivals zu bedienen. „Aus unserer Sicht war das erste Pure&Crafted Festival ein voller Erfolg. Motorrad, Musik und New Heritage – das Konzept ist aufgegangen, die Themen haben sich ideal ergänzt. Wir gratulieren Tim Meier und dem ganzen Gemeinsame Sache Team zu einer gelungenen Veranstaltung.“, so Ralf Rodepeter, Leiter Marketing BMW Motorrad.

Zusammen feierten die Besucher bei Hardcore-Ikonen wie Refused, zur furiosen Bühnenperformance von The Hives und dem Rock’n’Roll-Trio Kitty, Daisy & Lewis vor der großen Mainstage. Auf der Clubstage sorgten Bands wie Allah-Las, Friska Viljor und Talisco für glückliche Gesichter des Festival-Publikums. „Mit dem Booking ist uns ein perfekter Spagat zwischen etablierten und aufstrebenden Künstlern gelungen, die Pure&Crafted zu einem progressiven und zeitgemäßem Event gemacht haben; perfekt eingebettet in das Gesamtkonzept und fernab von herkömmlichen Klischees.“, so Tim Meier, Director Agency Business Gemeinsame Sache.

Auch die Location erwies sich als wohl überlegt. Vor der Kulisse des Berliner Postbahnhofs aus rotem Backstein und riesigen Hallen, eingebettet zwischen Bahngleisen und der Spree, entstand ein ganz besonderes Flair. Ganz ohne angestaubte Stereotypen zu bedienen, ließ sich an zwei Tagen erleben, wie Motorrad-Kultur und Musik zeitgemäß miteinander harmonieren können.

Im Außenbereich des Postbahnhofs konnte auf der Wheels-Area die Kunst am Bike bei 15 handverlesenen Ausstellern und Custom-Werkstätten wie Berham Customs, Blitz Motorcyles und Nagel Motors entdeckt werden. Gekrönt wurde das Pure&Crafted Festival durch das Motodrom, die älteste reisenden Steilwand der Welt. Seit 82 Jahren erstmals wieder in Berlin, begeisterte es Groß und Klein.

Die altehrwürdige Einpackhalle des Postbahnhofs mit ihrer eindrucksvollen Stahlkonstruktion wurde zum General-Store. Hier tauschte man sich bei exzellenten Gin Tonics, deftiger Street-Cuisine oder bei der Bartpflege über Handwerkskunst, Pinstriping oder Lifestyles aus; sprich, hier wurde New Heritage im Sinne des Festivals gelebt.

Gegen Ende des Festivals durfte sich ein Besucher noch ganz besonders freuen. Im Rahmen einer Verlosung schickte Hauptsponsor und Initiator BMW Motorrad einen glücklichen Gewinnerauf einer nagelneuen BMW R nineT customized by Urban Motor nach Hause. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. September 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*