Ford-Rückruf in Nordamerika – 416.000 Autos betroffen

Picture

Ford muss 416.000 Autos in Nordamerika zurückrufen. Das Problem: Die Fahrzeugtüren könnten nicht richtig einrasten und während der Fahrt wieder aufspringen.

Betroffen sind laut einem Bericht der Automotive News, die Modelle Fiesta (Baujahr 2012 bis 2014), Fusion (2013 bis 2014), Lincoln MKZ (2013 bis 2014). Demnach sind in der Zentrale des Herstellers schon knapp 70 Beschwerden eingegangen, dass die Türen während Fahrt plötzlich aufgegangen sind. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Der Autobauer plant bei den betroffenen Autos bei allen Türen, den Schließmechanismus kostenfrei auszutauschen. Mit Problemen in Deutschland sei allerdings nicht zu rechnen berichtet das Branchenblatt „ Automobil Produktion“. Alle betroffenen Fahrzeuge stammen aus den mexikanischen Werken der US-Marke. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*