Ford Transit: Schlüssel fürs Leben

Picture

Ford liefert die beiden Nutzfahrzeug-Baureihen Transit und Transit Custom serienmäßig mit einem besonders robusten Fahrzeugschlüssel aus: Er ist stoßfest, wasserdicht und hitzebeständig. Bei der Entwicklung war nicht zuletzt das Feedback von langjährigen Transit-Kunden (insbesondere Handwerker und Kurierfahrer) mitberücksichtigt worden, die naturgemäß besonders hohe Ansprüche an die Robustheit und Zuverlässigkeit ihrer Fahrzeugschlüssel stellen. Um sicherzustellen, dass der Schlüssel vollständig wasserdicht ist, wurden beide Hälften des Kunststoffgehäuses miteinander verschweißt. Auch das Innere des Schlüssels ist sorgfältig durchdacht: Sobald er im Zündschloss steckt, wird die Mini-Batterie im Inneren des Schlüssels automatisch aufgeladen.

„Unsere Kunden wollen einen Schlüssel, der den täglichen Belastungen im harten Berufsalltag standhält, also zum Beispiel auf staubigen Baustellen oder beim Ausliefern von Paketen, wo das Fahrzeug in kurzen Zeitabständen wiederholt geöffnet und geschlossen wird“, sagte Jonathan Allan, Electrical Engineering Supervisor, Ford of Europe. „Während zum Beispiel ein Mobiltelefon den Nutzer manchmal im Stich lässt, hat Ford dafür gesorgt, dass sich die Transit- oder die Transit Custom-Fahrer auf Schlüssel verlassen können, die genauso robust und zuverlässig sind wie ihre Fahrzeuge“.

Damit dieser Fahrzeugschlüssel über das gesamte Fahrzeugleben funktioniert, wurde er bereits im Entwicklungsstadium anspruchsvollen Tests unterzogen. So prüften Ingenieure den Fahrzeugschlüssel in Klima-Kammern bei simulierter, feinstaubiger Wüstenhitze und arktischer Kälte sowie bei einer Luftfeuchtigkeit von bis zu 100 Prozent, 30 Minuten im Wasserbad, Dauererschütterung und Belastbarkeit durch 100.000 Aktivierungen im Temperaturbereich von -10°C bis +50°C. Weitere Tests: Chemische Widerstandsfähigkeit gegen Diesel, Benzin, Ethanol, Waschmittel und Schweiß, ‚Hosentaschen-Simulation‘ im Schleudergang mit Geldmünzen und Schlüsselbunden. Auch die Beständigkeit der Drucktasten gegen starke Handwerkerfinger wurde mit der 12-fachen Kraft des Alltagsüblichen eruiert. (dpp-AutoReporter/wpr)
 


Beitrag zuletzt aktualisiert am 20. September 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*