Fußabdrücke für die Ewigkeit

Picture

Diesmal standen die Füße des VfL Wolfsburgs Mittelfeldstar Kevin de Bruyne nicht im Mittelpunkt des Fußballplatzes sondern bei der Abnahme ihrer Abdrücke. Der 24-Jährige wurde in einer Online-Abstimmung unter fast 40.000 Fans zum Pokalhelden des Jahres gewählt und bekommt damit seinen Platz auf dem Walk of Fame des DFB-Pokals. Ab Herbst werden seine Fußabdrücke in Bronze am Olympiastadion Berlin verewigt sein.

Um die Ehrenplatte aus Bronze herstellen zu können, wurden von einem Bildhauer Modelle aus Alginat, einer speziellen Abformmasse, angefertigt. Eine nicht alltägliche Prozedur für Kevin De Bruyne, der er sich jedoch mit Freude unterzog: „Es ist natürlich eine wunderbare Erinnerung an das Pokalfinale, die phantastische Nacht in Berlin und insgesamt an die tolle letzte Saison mit unserer Mannschaft. An solche Momente, an solche Titel denkt man als Fußballer lange. Schließlich spielt man dafür, um so etwas zu erreichen. Dass es demnächst eine Platte mit meinen Fußabdrücken am Olympiastadion Berlin geben wird, ist für mich eine große Ehre. Wenn ich nach meiner Fußballkarriere in 20 Jahren zum Olympiastadion komme und meinen Namen dort sehe, werde ich sicher sehr stolz sein.“

De Bruyne war Schütze des zwischenzeitlichen 2:1 beim 3:1-Sieg des VfL Wolfsburg über Borussia Dortmund im DFB-Pokalfinale 2015. Wegen seiner überragenden Leistungen in der vergangenen Saison wurde der Belgier auch zum Fußballer des Jahres in Deutschland gewählt. Am kommenden Samstag (8.8.) startet er mit seinem Team in die neue Pokal-Spielzeit: Titelverteidiger VfL Wolfsburg muss dabei beim Drittliga-Spitzenteam Stuttgarter Kickers antreten. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 9. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*