Genf 2015: Europa-Premiere für den Alfa Romeo 4C Spider

Picture

Mit einer Kombination aus faszinierenden Sportwagen, neuen Ausstattungsversionen und High-Performance-Varianten der aktuellen Modelle sowie legendären Klassikern ist Alfa Romeo auf dem 83. Internationalen Auto-Salon in Genf präsent. Star des Messestandes ist der Alfa Romeo 4C Spider, die neue Open-Air-Variante des kompakten Supersportwagens Alfa Romeo 4C. Er setzt die Reihe der zweisitzigen Spider fort, mit denen Alfa Romeo Cabrioletfans seit Jahrzehnten begeistert.

Der Alfa Romeo 4C selbst wird in Genf mit erweiterter Serien- und Wunschausstattung gezeigt, die das atemberaubende Design und den hochsportlichen Charakter des Coupés noch stärker betonen. Als Weltpremiere sind Alfa Romeo MiTo Racer und Alfa Romeo Giulietta Collezione zu sehen. Ergänzt wird die Präsentation der italienischen Sportwagenmarke durch die Quadrifoglio Verde Varianten von Alfa Romeo Giulietta und Alfa Romeo MiTo. Beide knüpfen an die Tradition besonders sportlicher Fahrzeugmodelle, die im Zeichen des an den ersten großen Erfolg von Alfa Romeo im Motorsport im Jahr 1923 erinnernden, vierblättrigen Kleeblatts stehen.

Seit nunmehr über einem Jahrhundert steht Alfa Romeo für Fahrzeuge, die mehr sind, als nur ein praktisches Transportmittel. Mit italienischem Design, Agilität, Leistungsfähigkeit und Sicherheit erzeugen sie Emotionen wie kaum eine andere Marke. Passend dazu ist das Layout des Alfa Romeo Messestands in Genf – es symbolisiert eine kurvenreiche Landstraße. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*