Genfer Autosalon 2015: Europapremiere für Mitsubishi L200 Pick-up

Picture

Nach neun Produktionsjahren mit rund 1,3 Millionen gebauten Einheiten steht der Mitsubishi L200 vor dem Wechsel in die fünfte Generation. Auf dem 85. Internationalen Genfer Autosalon (5.-15. März 2015) zeigt er sich als moderner Sport-Utility-Truck, der noch robuster, handlicher und komfortabler sein soll – und wieder mit der typischen J-förmigen Seitenlinie bei der Doppelkabine.

Neu entwickelt wurde das 2,4-Liter-„Clean Diesel“-Triebwerk in zwei Leistungsstufen mit 113 kW/154 PS und 133 kW/181 PS und Drehmomenten von 380 Nm bzw. 430 Nm. Die CO2-Minimalwerte sanken von 199 auf 169 g/km, der Ölwechselintervall steigt auf 20.000 statt 15.000 km. Neue Getriebe (Sechsgang-Handschalter und wartungsfreie Fünfstufen-Automatik) sorgen für mehr Leistung, niedrigere CO2-Emissionen und geringeren Wartungsbedarf.

Im Innenraum warten laut Hersteller ein ‚signifikant verbesserter Qualitätseindruck‘, reduzierte Geräuschentwicklung und ein gestiegenes Raumangebot. Erhöht wurden auch die Sicherheit: Die Karosseriesteifigkeit wuchs um sieben Prozent, zusätzliche Assistenzsysteme (Spurhalteassistent „Lane Departure Warning“, Anhängerstabilisierung „Trailer Stability Assist“, Berganfahrhilfe „Hill Start Assist“) kommen ebenso zum Einsatz wie das Permanent-Allradsystem „Super Select 4WD“ mit Geländeuntersetzung und ein zusätzlicher Fahrerknie-Airbag.

Gebaut wird der neue L200 Pickup in Thailand, die Markteinführung in Europa ist für den Sommer 2015 geplant – als Viersitzer mit viertüriger „Club Cab“-Karosserie und als „Double Cab“ mit vier Türen und fünf Sitzplätzen. Weltweit betrachtet ist der L200 mit rund 25 Prozent Anteil am Absatzvolumen und Umsatz der Marke, ein für Mitsubishi Motors strategisch sehr wichtiges Modell. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 16. Februar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*