Global Rallycross: Nur Tanner Foust und Scott Speed können noch Champion werden

Picture

Ein Beetle-Fahrer wird neuer Rallycross-Champion in den USA – aber welcher? Scott Speed und Tanner Foust haben mit einem zweifachen Doppelsieg für Volkswagen beim vorletzten Rennwochenende auf Barbados für eine Vorentscheidung im Red Bull Global Rallycross (GRC) gesorgt. Nach elf von zwölf Saisonläufen steht fest: Nur einer der beiden Beetle-Fahrer kann beim Finale in Las Vegas (04. November) den Fahrertitel gewinnen. Speed liegt mit 36 Punkten Vorsprung auf Foust an der Tabellenspitze.

„Was für ein starkes Wochenende von Tanner Foust und Scott Speed sowie dem gesamten Team Volkswagen Andretti Rallycross“, sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. „Mit viel harter Arbeit und jeder Menge Herzblut, das alle gemeinsam in das Projekt investiert haben, haben sie für einen Traumstart und einen noch besseren Endspurt des Beetle GRC in Amerika gesorgt. In der ersten kompletten Saison den Fahrertitel zu gewinnen – besser geht es kaum. Ich denke, wir können uns in Las Vegas auf ein packendes Finale freuen. Zum Glück habe ich zwei Daumen, die ich drücken kann. Denn ich gönne sowohl Scott Speed als auch Tanner Foust den Titel von ganzem Herzen.“ (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*