Großer Preis von Australien 2015 – Rennen

Picture

MERCEDES AMG PETRONAS startete beim Großen Preis von Australien mit einem Doppelsieg in die Saison 2015. Lewis Hamilton erzielte im Albert Park seinen 34. GP-Sieg, seinen zweiten in Australien und seinen 13. für die Silberpfeile. Nico Rosberg verfolgte ihn das gesamte Rennen und war am Ende 1,3 Sekunden hinter seinem Teamkollegen auf Rang zwei. Es war der 30. Sieg eines Silberpfeils in der Formel 1.

Lewis Hamilton sagte nach dem Rennen: Es ist wirklich absolut unglaublich, was das Team geleistet hat. Es ist ein großartiges Gefühl, die neue Saison so zu beginnen, wie wir die vergangene beendet haben. Das Auto ist einfach unbeschreiblich. Vielen Dank an das Team. Dennoch war es ein hartes Rennen. Nico war von Anfang bis Ende sehr schnell. Es ging darum, richtig mit der Spritmenge und den Reifen umzugehen. Wir mussten herausfinden, wie lange wir angreifen konnten. Sobald ich einen Vorsprung von zwei Sekunden herausgefahren hatte, ging es darum, diesen zu halten. Aber wenn Nico Gas gegeben hat, wurde es schwierig. Er fuhr sehr gut und es ist ein super Ergebnis für das Team, mit einem Doppelsieg in die Saison zu starten. Es ist gut, Ferrari wieder auf dem Podium zu sehen. Ich glaube, sie haben einen großen Schritt nach vorne gemacht. In diesem Jahr erwarte ich noch einen guten Kampf gegen sie. Deshalb dürfen wir uns nicht zurücklehnen. Das Podium war ehrlich gesagt richtig klasse. Normalerweise bin ich nicht so leicht überwältigt, wenn ich einen Prominenten treffe. Aber ich kann es nicht fassen, dass ich dort oben mit dem Terminator gestanden habe! Insgesamt haben wir an diesem Wochenende viel gelernt und uns stehen bis Malaysia noch viele Analysen bevor. Hoffentlich finden wir Wege, um uns weiter zu steigern. Nur weil wir heute diesen Vorsprung hatten, bedeutet dies nicht, dass wir ab sofort nur noch cruisen werden. Es liegt noch ein langer Weg vor uns.

Und Nico Rosberg sagte: Was für ein Saisonstart für uns. Es ist super, dass wir erneut das schnellste Auto haben. Jeder Beteiligte hat fantastische Arbeit geleistet. Ein riesiges Dankeschön an die Jungs in den Werken für ihren Einsatz. Gut, jetzt steht es 1:0 für Lewis. Er hat an diesem Wochenende perfekte Arbeit abgeliefert, keine Fehler gemacht und sich von Freitag bis Sonntag stark gesteigert. Ich lag bereits gestern nach dem Qualifying im Hintertreffen. Gegen Lewis lässt sich das im Rennen nur schwer umdrehen. Ich muss einfach einen besseren Samstag haben. Im vergangenen Jahr ist mir das gelungen. Die Saison ist aber noch lang und es stehen noch viele Rennen aus. Jetzt konzentriere ich mich darauf, in Malaysia zurückzuschlagen. Vielen Dank an alle in Europa, die so früh aufgestanden sind und uns die Daumen gedrückt haben. Die Unterstützung war fantastisch und das ist absolute Spitzenklasse. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 19. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*