‚Held der Straße‘ im November: Kranführer rettet Motorradfahrer

Picture

John Sump (33) hat Nachtschicht auf den 18. Juli 2015. Plötzlich beobachtet der Kranfahrer auf der Baustelle in Karlsruhe, wie ein Motorradfahrer auf der angrenzenden Kapellenstraße gefährlich stürzt. Er war unterwegs in Richtung Kriegstraße, ebenso wie ein Pkw, der rechts daneben auf gleicher Höhe fuhr. Plötzlich wechselt das Auto die Spur, verursacht damit den Sturz des Zweiradfahrers – und flüchtete. Sump handelt sofort: Der 33-jährige Brandenburger eilt mit einem Erste-Hilfe-Koffer zur Unfallstelle, um dem Verletzten zu helfen und fordert seine Kollegen auf, die Unfallstelle mit Pylonen zu sichern. Für sein engagiertes Handeln haben der Automobilclub von Deutschland (AvD) und Goodyear John Sump aus Milmersdorf zum ‚Helden der Straße‘ des Monats November gekürt.

„Nach dem ersten Schreck konnte ich relativ strukturiert an die Situation rangehen. Das liegt wohl vor allem daran, dass ich ausgebildeter Ersthelfer in meiner Firma bin“, berichtet Sump. Da der Motorradfahrer ansprechbar war, nahm er ihm den Helm nicht ab. Allerdings brachte er den Verletzten in die stabile Seitenlage und verband seine Schürfwunden. Außerdem beruhigte der den Verunglückten, da dieser noch sichtlich unter Schock stand. Kurze Zeit später trafen die Rettungskräfte ein, die sich dann weiter um den Motorradfahrer kümmern konnten.

Für seinen Einsatz wurde er nun zum ‚Held der Straße‘ des Monats November gekürt. Neben der Auszeichnung erhielt John Sump eine kostenlose AvD-Jahresmitgliedschaft, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland. Auf den aus allen Monats-Helden gewählten ‚Held der Straße 2015‘ wartet ein neuer Hyundai i20.

Der AvD und Goodyear suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie John Sump. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt von den beiden Zeitschriften ‚auto test‘ und ‚Trucker‘. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite www.held-der-strasse.de. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. November 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*