Held der Straße im September: Niedersachse betreut verletzte Fahrerin

Picture

Am 2. Juli 2015 war Ingbert Winkler wie immer werktags mit seinem Schülertransporter unterwegs. Der Niedersachse befuhr frühmorgens die Landstraße 240 Richtung Eversen, als er nahe Bergen/Celle ein verunglücktes Fahrzeug sah. Sofort hielt er an und leitete alle Rettungsmaßnahmen in die Wege. Der Kleinwagen war nach links auf die Gegenspur geraten und gegen einen Baum geprallt. Durch den Crash wurde die Front stark beschädigt.

Erst im Frühjahr hatte Winkler einen Erste-Hilfe-Kurs besucht. Er stellte also sein Fahrzeug sicher ab und schaltete die Warnblinkanlage ein. Die Schüler bat er aus Sicherheitsgründen, im Bus sitzen zu bleiben und sich ruhig zu verhalten. Anschließend ging er zum Unglückswagen. Die Verletzte, wie ihr Helfer 55 Jahre alt, wies rein äußerlich keine größeren Verletzungen außer Nasenbluten auf. Ingbert sprach beruhigend auf sie ein.

In der Zwischenzeit erreichten weitere Verkehrsteilnehmer den Ort des Geschehens. Der Niedersachse nutzte die unerwartete Hilfe sofort und veranlasste die Pkw-Fahrer, ihre Autos so abzustellen, dass der Unfallort komplett abgesichert war und forderte sie dazu auf, die Rettungskräfte zu verständigen. Später wurde die Unfallfahrerin von den Rettungskräften aus dem Auto geborgen und ins Krankenhaus gebracht. Für Ingbert Winkler war es selbstverständlich, in dieser Notsituation zu helfen: „Jeder sollte regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse besuchen, denn das Schlimmste, was man bei einem Notfall tun kann, ist nichts zu tun.“

Für seinen Einsatz wurde er nun zum ‚Held der Straße‘ des Monats September 2015 gekürt. Neben der Auszeichnung erhielt Ingbert Winkler vom Automobilpartner Hyundai vier Eintrittskarten für das Legoland, ein Erste-Hilfe-Set von Goodyear und eine kostenlose Mitgliedschaft im AvD für ein Jahr.

Goodyear und der AvD suchen Monat für Monat mutige und selbstlose Heldinnen und Helden wie Ingbert Winkler. Unterstützt wird die Aktion unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt von den beiden Zeitschriften AUTO TEST und TRUCKER. Bewerben kann sich jeder über die Internetseite www.held-der-strasse.de. Auf den aus allen Helden des Monats gewählten ‚Held der Straße‘ des Jahres 2015 wartet der neue i20 des Automobilpartners Hyundai. Wer einen möglichen ‚Helden der Straße‘ kennt, kann ihn/sie auch unter der Kölner Telefonnummer 0221/97 66 64 94 vorschlagen. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 4. Oktober 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*