Honda CR-V: neues Design, neuer Antrieb und neue Technologien

Picture

Der Honda CR-V kommt ab Frühjahr 2015 nicht nur in neuem Gewand daher, sondern wartet auch mit neuen Motoren und Technologien auf. Das neue Außendesign setzt auf kraftvolle Akzente, zeigt aber weiterhin Honda-typische Merkmale. Neu ist die Frontpartie mit Scheinwerfern, die elegant in den neuen Frontgrill übergehen. Der neue Stoßfänger und Unterfahrschutz lassen den CR-V breiter und tiefer wirken, am Heck komplettieren LED-Rückleuchten, eine modifizierte Heckklappe und ein neuer Stoßfänger das neue Design.

Im Inneren ziert eine neue Chromleiste das Armaturenbrett und sorgt gemeinsam mit dem Einsatz hochwertiger Materialien für noch mehr Eleganz und Funktionalität. Die verstellbare Mittelarmlehne lässt sich um 60 mm nach vorne oder hinten verschieben und bietet damit noch mehr Variabilität und Komfort.

In der Variante mit Allradantrieb wird der CR-V mit einem neuen leistungsstärkeren 1,6-Liter-Turbodiesel aus der innovativen „Earth Dreams Technology“-Antriebsgeneration ausgestattet. Der zukunftsweisende Antrieb verbindet starke Leistung mit niedrigen CO2-Emissionen und bietet eines der besten Verhältnisse von Leistung und Effizienz im Markt. Der neue Motor tritt die Nachfolge des aktuellen CR-V mit 2,2-Liter-Turbodiesel an.

Der durchzugsstarke 1.6 i-DTEC Dieselmotor leistet 118 kW/160 PS und entwickelt ein beeindruckendes Drehmoment von 350 Nm. In Verbindung mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe liegen die CO2-Emissionen dabei unter 130 g/km (elf Prozent niedriger als beim aktuellen Modell), womit der CR-V zu den saubersten Vertretern in seinem Segment zählt. Kombiniert mit dem neuen effizienten Neungang-Automatikgetriebe liegen die CO2-Emissionen unter 135 g/km (20 Prozent niedriger als beim aktuellen Modell).

Der Modelljahrgang 2015 des CR-V mit Frontantrieb behält den Antrieb des aktuellen Modells bei und wird als 1.6 i-DTEC mit 88 kW/120 PS in Kombination mit Schaltgetriebe angeboten. Die CO2-Emissionen wurden auf 117 g/km reduziert. Auch der 2,0-Liter-i-VTEC-Benzinmotor mit 114 kW/155 PS wird weiterhin verfügbar sein. Alle Motoren erfüllen die Euro-6-Abgasnorm.

Beim Modelljahrgang 2015 wird das neue Infotainmentsystem „Honda Connect“ erstmalig zum Einsatz kommen. Es zeichnet sich durch eine einfache und intuitive Bedienung aus, basiert auf Android 4.0.4 und ermöglicht die vom Smartphone bekannten Multi-Touchscreen-Bedienfunktionen. „Honda Connect“ ermöglicht Konnektivität mit umfassenden Funktionen auf einem 7-Zoll-Bildschirm. Das System bietet schnellen Zugriff auf Fahrzeuginformationen, Musik und die Rückfahrkamera des Fahrzeugs. Ebenfalls integriert sind eine Bluetooth-Schnittstelle für die Verbindung mit dem eigenen Smartphone und die MirrorLink-Technologie. Im Einzelnen umfasst das neue System Funktionen wie Internet-Browsing, vorinstallierte Apps, Zugriff auf das Honda App Center, optionale Garmin-Satellitennavigation, Audiofunktionen wie DAB+ und Internetradio. Hinzu kommen eine Rückfahrkamera mit dynamischen Hilfslinien und eine Reihe an Fahrzeuginformationen wie Tageskilometerzähler, Kraftstoffverbrauch und Reisezeit. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 6. Januar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*