IAA 2015: Neuer Ausstellungsbereich ‚New Mobility World‘ zeigt Mobilitätstrends

Picture

Ein neuer Ausstellungsbereich ‚New Mobility World‘ auf der kommenden Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA, 17.- 27. 09.2015) für Pkw in Frankfurt am Main präsentiert die wichtigsten Entwicklungen und Innovationen der sich stetig verändernden mobilen Welt. Auf insgesamt 30.000 Quadratmetern Fläche – darunter die Halle 3.1 sowie 12.000 Quadratmeter Outdoor-Parcours – geben die fünf Themenfelder ‚Connected Car‘, ‚Automated Driving‘, ‚E-Mobility“, ‚Urban Mobility‘ und ‚Mobility Services‘ den inhaltlichen Rahmen für das neue Ausstellungskonzept vor. In der „New Mobility World“ können die IAA-Besucher die wichtigsten Themen und Trends zur Mobilität erleben. Unternehmen wie Google, Deutsche Telekom und Samsung werden neben der Automobilindustrie dort ihre Beiträge zur Mobilität der Zukunft präsentieren. Denn die Digitalisierung aller Lebensbereiche und die Vernetzung der Gesellschaft bieten ganz neue Möglichkeiten für die individuelle Mobilität.

Neben vielen Technologieunternehmen zeigen Dienstleister wie Allianz Global Automotive sowie der Parkraumbewirtschafter Apcoa ihre Mobilitätslösungen. Themen wie Carsharing, Concierge-Dienste und neue Limousinen-Services bilden den sich wandelnden Umgang mit Mobilität ab. Die Herausforderungen dieses wachsenden Geschäftsbereichs werden im Rahmen der „New Mobility World“ mit prominenten Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

Der Mobilität in Großstädten als einer der wichtigsten Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte ist ein eigener Themenbereich gewidmet. Neue Lösungen wie effiziente Verkehrsflusssteuerung, schnellere Parkplatzsuche und funktionierende Intermodalität werden von globalen Marktführern und innovativen Newcomern vorgestellt. Die Elektromobilität spielt in diesem Kontext natürlich ebenfalls eine wesentliche Rolle. Emissionsfreier Verkehr ist nicht nur in den Städten die Voraussetzung für zukunftsfähige Mobilitätskonzepte.

Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie zeigen den aktuellen Stand zum vernetzten Auto und die Entwicklungen hin zum automatisierten Fahren. Die ‚Startup-Zone‘ veranschaulicht darüber hinaus, welche Innovationen auch außerhalb der Entwicklungsabteilungen der großen Konzerne entstehen. Hier erhalten Startup-Unternehmen die Chance, ihre Ideen und Innovationen auf der IAA erstmals zu präsentieren sowie Kontakte zur Automobilindustrie zu intensivieren.

Ein umfangreicher Outdoor-Bereich lädt die Messebesucher zum Erleben der Innovationen ein. Auf einer Fläche von 12.000 Quadratmetern wird der aktuelle Stand von Elektromobilität, Fahrerassistenzsystemen und dem vernetzten Auto abgebildet. Ein Zwei- und Dreirad-Parcours zum Ausprobieren rundet das vielfältige Programm ab.

Die 66. IAA Pkw findet vom 17. bis 27. September 2015 in Frankfurt am Main statt. Vorgeschaltet sind zwei Pressetage (15./16. September 2015). Die IAA wird am 17. September 2015 von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 17. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*