Inlandsmarkt und Export legten 2014 zu

Im Dezember wurden in Deutschland 229 700 Pkw neu zugelassen. Das sind sieben Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 3,04 Millionen Neuwagen in Deutschland (+3 %) verkauft. Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), betonte: „Das Ergebnis des Autojahres 2014 ist etwas besser als erwartet, aber ein Grund zum Jubeln ist es nicht. Gerade angesichts der vergleichsweise ordentlichen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hätte die private Nachfrage im Neuwagengeschäft höher sein können.“
Der inländische Auftragseingang hat zum Jahresende mit einem Plus von über zwei Prozent im Dezember im Gesamtjahr 2014 einen Zuwachs von fünf Prozent verbucht. Die Exporte stiegen im letzten Monat des Jahres ebenfalls. Insgesamt wurden 291 900 Pkw (+3 %) ins Ausland ausgeführt, im Gesamtjahr wurden 4,3 Millionen Pkw (+2 %) exportiert.

Der Auftragseingang aus dem Ausland wuchs im Dezember und im gesamten Jahresverlauf um jeweils sieben Prozent. Zum Jahresende wurden in Deutschland 386 300 Pkw (+9 %) produziert. Die Jahresbilanz fällt ebenso positiv aus: 5,62 Millionen Einheiten (+3% ) rollten 2014 von den deutschen Bändern. (ampnet/nic)

Bilder zum Artikel

Opel-Produktion in Rüsselsheim.

Foto:
Auto-Medienportal.Net

Opel-Produktion in Rüsselsheim.


Beitrag zuletzt aktualisiert am 7. Januar 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*