Int. Engine of the Year: Ferrari gewinnt zwei Kategorien

Picture

Zum fünften Mal in Folge gewinnt Ferrari die prestigeträchtigen ‚International Engine of the Year‘-Awards – dieses Jahr gar in gleich zwei Kategorien. Beim preisgekrönten Meisterwerk handelt es sich um den 4,5 Liter-Saugmotor, der in seiner stärksten Ausbaustufe den Ferrari 458 Speciale sowie den Speciale A antreibt. Er konnte sich sowohl in der Klasse ‚Performance Engine‘ als auch bei den Motoren über vier Litern Hubraum durchsetzen. Der V8 gewann beide Kategorien bereits in den Jahren 2011, 2012 und 2014. Im Jahr 2013 belegte er den zweiten Platz hinter einem anderen Ferrari-Motor: Damals heimste der 740 PS starke, 6262 cm³ große V12-Saugmotor des Ferrari F12berlinetta den Sieg ein.

Die Award-Jury setzt sich aus Motorjournalisten aus 31 Ländern zusammen. Sie bewerten die auf der Shortlist stehenden Kandidaten mit ihrem technischen Wissen sowie basierend auf subjektiven Fahreindrücken. Zu den Kriterien gehören beispielsweise Benzinverbrauch, Ansprechverhalten, Leistung, Klang und Fahrbarkeit.

Ferraris V8 erreichte seine höchste Entwicklungsstufe im Ferrari 458 Speciale sowie in der limitierten Edition Speciale A. In beiden Modellen leistet der 4,5 Liter große Saugmotor 605 PS bei 9000/min. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 24. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*