Red Dot Design Award für Kia & Peugeot

Das Design-Zentrum Nordrhein-Westfalen hat die Preisträger für den „Red Dot Design Award 2011“ bekanntgegeben. Für besonderes Produktdesign werden am 4. Juni in Essen unter anderem Kia und Peugeot ausgezeichnet.

Kia erhielt gleich zwei Preise. Neben dem Sportage wurde der Optima als „Best of the best“ besonders geehrt. Peugeot bekam den Red-Dot-Award für das Design des 508, der seit dem vergangenen Wochenende auf dem deutschen Markt ist. (ampnet/jri)
Peter Schwerdtmann


„Wir sind stolz auf die ‚red dot awards’ für den Kia Optima und den neuen Sportage. Sie sind eine große Anerkennung für die Leistung unserer internationalen Designteams und eine Bestätigung unserer Designstrategie“, sagt Kia-Chefdesigner Peter Schreyer. „Besonders freuen wir uns natürlich über die ‚best of the best’-Auszeichnung unserer neuen Limousine. Der Kia Optima strahlt eine kühne, athletische Energie aus. Und mit seiner Mischung aus einfachen, fließenden Linien und eleganten, aber unkomplizierten Formen fesselt er das Auge wie ein feiner, perfekt sitzender italienischer Anzug.“

Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Motors Deutschland unter- streicht die Bedeutung des Designs für die Marktposition von Kia. „Diese Designpreise sind ein toller Erfolg für unsere Marke. Damit wird einmal mehr von unabhängiger Seite bestätigt, dass Kia höchste Designqualität zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis bietet – und die starke Nachfrage nach dem neuen Sportage beweist den guten Geschmack unserer Kunden. Die besondere Auszeichnung für den Kia Optima wird es uns erleichtern, unsere neue Limousine im hart umkämpften Mittelklasse-Segment zu positionieren.“

Kia Optima

Weltweit begehrt: Der „red dot award“

Der „red dot award: product design“ zählt zu den größten Designwettbewerben weltweit und wird seit 1955 vom Design Zentrum Nordrhein-Westfalen ausgerichtet. In diesem Jahr haben sich rund 1.700 Hersteller aus 60 Ländern mit insgesamt 4.433 Produkten um die Auszeichnung beworben. Die Bewertung erfolgt durch eine internationale Jury aus angesehenen Designexperten. Sie begutachten und testen die Produkte und beurteilen sie nach Kriterien wie Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, Langlebigkeit, ökologische Verträglichkeit und Selbsterklärungsqualität. Nur Produkte mit höchster Designqualität werden mit dem begehrten „red dot“ ausgezeichnet. Der „red dot award“ wird darüber hinaus in den Kategorien „communication design“ und „design concept“ vergeben. Die festliche Verleihung der „red dot design awards“ findet am 4. Juli 2011 im – von Alvar Aalto entworfenen – Essener Opernhaus statt.

Kia Sportage Foto
Der Kompakt-SUV Kia Sportage bekommt einen Red Dot Award

Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. April 2017

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*