Kompakter Modellathlet jetzt noch individueller-neues Zubehör für den Hyundai i30 Turbo

Picture

Der neue Hyundai i30 Turbo spielt auch beim Zubehörangebot in der ersten Liga: Der Modellathlet unter den Kompaktwagen lässt sich mit attraktiven Styling-Features individualisieren; viele praktische Extras sorgen für maximalen Komfort und höchste Sicherheit.

Mattschwarzer Hexagonalgrill mit silberfarbenem Rahmen, seitliche Lufteinlässe und horizontal angeordnetes LED-Tagfahrlicht: Der als Coupé und 5-Türer erhältliche i30 Turbo ist ohnehin als exklusives Topmodell der erfolgreichen i30 Baureihe erkennbar. Wem das nicht genügt, der kann seinen i30 Turbo jetzt einen individuellen Stempel für noch mehr Dynamik aufdrücken: Neben 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in verschiedenen Farben und Designs sind für die Limousine beispielsweise ein Windabweiser und Seitenschutzleisten erhältlich. Auch der Tieferlegungssatz, der die Karosserie des dreitürigen Coupés und des 5-Türers um 15 Millimeter absenkt, unterstreicht die sportlichen Tugenden.

Das Interieur lässt sich derweil mit Fußmatten aus schwarzem Velours inklusive rotem „Turbo“-Schriftzug aufwerten. Ein angenehmes Ambiente beim Ein- und Ausstieg schafft die LED-Fußraumbeleuchtung. Die Optionsliste umfasst außerdem Kopfstützen-Kleiderbügel, Standheizung und eine Formschalenmatte. Sie schützt den Kofferraum vor Schmutz und Beschädigungen und verhindert zugleich, dass Gepäck ins Rutschen kommt. Wer mehr Platz benötigt, findet Dachboxen unterschiedlicher Größen – mit bis zu 500 Liter Stauvolumen in der Spitze. Sie lassen sich bequem auf den Dachgrundträger montieren, alternativ können dort Fahrräder transportiert werden.

Besonders komfortabel ist auch die Rückfahrkamera, die mühseliges Rangieren mithilfe der Rückspiegel erspart – einfacher geht Einparken kaum. In Kombination mit dem Navigationssystem finden Autofahrer zudem selbst auf fremdem Terrain immer den richtigen Weg.

Angetrieben wird der Hyundai i30 Turbo von der 137 kW (186 PS) starken Turboversion des bekannten 1,6-Liter-GDI-Benzindirekteinspritzers. Der kraftvolle Vierzylinder setzt ein maximales Drehmoment von 265 Nm bei 1.500 – 4.500 U/min frei. In 8,0 Sekunden beschleunigt der i30 Turbo von null auf 100 km/h, weiter geht es bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 219 km/h. Die Kraftübertragung übernimmt ein sportliches Sechsgang-Schaltgetriebe. Der Preis startet bei 23.150 Euro für das Coupe, die 5-türige Limousine ist ab 23.850 Euro erhältlich. (dpp-AutoReporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 16. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*