Langjährige Partnerschaft zwischen Hyundai und Caritas

Picture

Seit 2004 arbeiten Hyundai Motor Deutschland und die Caritas zusammen unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen“. Die strategische Partnerschaft wurde jetzt von Oliver Merkelbach, Caritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart, stellvertretend für die Caritas in Deutschland, und Markus Schrick, Geschäftsführer von Hyundai Motor Deutschland, bis zum 31.12.2016 verlängert.

„Wir sind stolz, Partner der Caritas in Deutschland zu sein. Gemeinsam können wir bereits auf über 60 erfolgreich realisierte Projekte zurückblicken und haben so über 120.000 junge Menschen und Familien direkt erreicht“, erklärt Markus Schrick. „Besonders freut uns, dass sich durch die lange Zusammenarbeit eine echte Partnerschaft entwickelt hat. Wir sind der Meinung, dass wir als Unternehmen auch eine gesellschaftliche Verantwortung haben, ökonomisch, ökologisch und auch sozial. deshalb unterstützen wir Projekte, die Jugendlichen und sozial Benachteiligten Freude am Leben schenken. „

Auch Oliver Merkelbach, der neue Caritasdirektor der Diözese Rottenburg-Stuttgart freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. „Im Fokus der Partnerschaft stand von Beginn an die Bildung junger Menschen, die Unterstützung von Familien in schwierigen Lebenssituationen und die Förderung ehrenamtlicher Arbeit. Das Konzept baut auf dem Selbstverständnis auf, dass unternehmerische immer auch soziale Verantwortung bedeutet. Mit Hyundai haben wir einen Partner gefunden, der diese Verantwortung mit Leben füllt.“

Das Automobilunternehmen und der gemeinnützige Wohlfahrtsverband engagieren sich bereits seit 11 Jahren für eine Vielzahl sozialer Projekte.Seit 2013 wurden im Rahmen des Schwerpunktes „Jugendhilfe und Jugendbildung“ verstärkt Projekte für junge Menschen ins Leben gerufen. Zu einem dieser Projekte zählte „Gemeinsam auf Entdeckertour“, das Kinder und Jugendliche im vergangenen Jahr nach draußen in die Natur lockte. Die Heranwachsenden sollten nicht nur weg vom Computer, sondern in unterschiedlichen Wettbewerben ein neues Wir-Gefühl entwickeln.

Eine zentrale Rolle in der Kooperation spielt der Ehrenamtsfonds „Sozial Couragiert“. Pro Jahr stellt Hyundai 40 mal 1.000 Euro für Projekte zur Verfügung, die sich für die Bildung junger Menschen einsetzen. (dpp-autoreporter/sgr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 3. August 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*