Los Angeles 2013: Turbo-Power für den offenen Neunelfer

Nach dem Coupé bekommt nun auch das Cabriolet des Porsche 911 den per Turbo aufgeladenen 3,8-Liter-Sechszylinder ins Heck implantiert. Wem die 383 kW / 520 PS immer noch nicht reichen, der muss zur S-Version greifen, die noch einmal 40 PS mehr mobilisiert. Premiere haben die beiden Sportwagen aus Stuttgart derzeit auf der Auto Show Los Angeles (- 1.12.2013).
Das 911 Turbo Cabrio schafft den Standardsprint von null bis 100 km/h in 3,5 Sekunden, der S ist noch drei Zehntel schneller. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 300 km/h und der Normverbrauch in beiden Fällen bei 9,9 Liter pro 100 Kilometer. Die Fahrdynamik unterstützt die mitlenkende Hinterachse, die unter nochmals breiteren Kotflügeln als beim Carrera 4 liegt.

Schon kurz nach ihrem Auftritt in L.A. kommen die Cabriolets für 174 431 Euro bzw. 207 989 Euro in den Handel. (ampnet/jri)

Bilder zum Artikel


Beitrag zuletzt aktualisiert am 22. November 2013

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*