Mazda schafft im Februar in Deutschland fast zwei Prozent Marktanteil

Picture

Mit 4339 Pkw-Neuzulassungen und einem Marktanteil von 1,94 Prozent ist Mazda im Februar 2015 in die Top 14 der stärksten Marken auf dem deutschen Automobilmarkt vorgestoßen. Damit setzt der japanische Automobilhersteller seinen Aufwärtstrend in Deutschland weiter fort – und das, obwohl wichtige Modelle wie die neue Generation des Mazda2 sowie die grundlegend verbesserten Mazda CX-5 2015 und Mazda6 2015 erst am letzten Februar-Wochenende ihre offizielle Handelspremiere gefeiert haben. Auf die Verkaufszahlen von Mazda wird sich die Einführung der neuen Modelle voraussichtlich erst ab Mitte März auswirken.

„Die stärksten Monate für unsere Marke liegen noch vor uns“, resümiert daher Josef A. Schmid, Geschäftsführer der Mazda Motors Deutschland GmbH. So liegen für den neuen Mazda2 bereits 6500 Bestellungen vor. Schmid verweist zudem auf den Start des neuen CX-3, der in diesen Tagen auf dem Genfer Automobilsalon seine Europapremiere feiert und Mitte Juni auf den deutschen Markt kommt. Als kleiner Bruder des Erfolgsmodells CX-5 tritt der neue CX-3 in der Klasse der Mini-SUV an – einem der wachstumsstärksten Fahrzeugsegmente auf dem deutschen und europäischen Markt. Im September folgt außerdem die Neuauflage der Roadster-Ikone Mazda MX-5.

Bestverkauftes Modell im Februar war erneut das Kompakt-SUV Mazda CX-5, der mit rund 1350 Einheiten auf dem guten Niveau des Vorjahres liegt. Danach folgt der Mazda3 mit einem Plus von circa sechs Prozent auf rund 1240 Neuzulassungen. Der deutsche Gesamtmarkt verzeichnete im Februar ein Plus von 6,6 Prozent auf 223.254 Einheiten und ist damit auf Kurs von 3,1 Millionen Fahrzeugen für das Gesamtjahr. Allerdings entwickelte sich der Privatmarkt im Februar mit 73.830 Einheiten und einem Minus von 2,4 Prozent weiterhin rückläufig. Nach den ersten beiden Monaten liegt Mazda mit 8221 Neuzulassungen zwar noch unter den Verkäufen des Vorjahres, doch mit einem erreichten Marktanteil von 1,9 Prozent liegt man auf dem Niveau, das sich das Unternehmen für das Gesamtjahr vorgenommen hat. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 8. März 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*