Mercedes-Benz Actros gewinnt den „Green Truck 2015“

Picture

Der Mercedes-Benz Actros 1842 hat überzeugt und im Ranking der renommierten Redaktionen „Trucker“ und „VerkehrsRundschau“ beim diesjährigen Green Truck Award den ersten Platz eingefahren. Damit ist der Mercedes-Benz Actros 1842 der umweltfreundlichste Lkw und hat im Wettbewerbsvergleich mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch gepunktet. Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 22,9 l pro 100 km konnte das Fahrzeug einen beispiellosen Wert bei den unabhängigen Fahrzeugtests zum Green Truck Award der Redaktionen im vergangenen Jahr herausfahren.

Bewertungsgrundlage sind in erster Linie der Kraftstoffverbrauch und damit auch die CO2-Emissionen. Basis für die Ermittlung der Kraftstoffverbrauchswerte sind die Mess-Ergebnisse der Fachzeitschriften „Trucker“ und „VerkehrsRundschau“, die auf der bekannten Testroute der Redaktion „Trucker“ ermittelt wurden.

Zu dem Kraftstoffverbrauchswert von 22,9 l pro 100 km hat auch der vorausschauende Tempomat Predictive Powertrain Control (PPC) beigetragen. PPC kennt die vor ihm liegende Topografie und agiert dadurch verbrauchsoptimal. Besonders an Steigungen spielt das neue Fahrerassistenzsystem seine Stärken aus: Als weltweit erster GPS-Tempomat greift PPC zusätzlich zur reinen Geschwindigkeits- und Bremsregelung auch in die Getriebesteuerung ein. So erweitert das System die verbrauchssenkenden Einsatzseiten der im Actros serienmäßigen EcoRoll-Funktion nachhaltig und platziert zudem gekonnt, passend und frühzeitig einfache oder doppelte Rückschaltungen.

Das Einsparpotenzial dieser wegweisenden Technik beim Dieselverbrauch kann bis zu fünf Prozent erreichen und reduziert somit nachweisbar die Gesamtbetriebskosten eines Lkw. Derzeit erreicht die PPC-Ausrüstungsquote in der Actros-Fahrzeugfamilie über 70 Prozent, Tendenz klar steigend. Wer sich nicht gleich von Beginn an für PPC entschieden hat, kann den vorausschauenden Tempomaten im neuen Actros, Antos und Arocs seit Kurzem auch europaweit bei den Mercedes-Benz Servicepartnern nachrüsten. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 28. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*