Mercedes-Benz: Erstmals 200.000 Fahrzeuge in einem Monat

Picture

Mercedes-Benz hat im September 211.286 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert (+12,1%), so viele wie nie zuvor in einem Monat. Damit beendet Mercedes-Benz das dritte Quartal als bisher absatzstärkstes Quartal. In den drei Kernregionen Europa, Asien-Pazifik und NAFTA wurden im und per September sowie im dritten Quartal neue Absatzrekorde erzielt. Im vergangenen Monat waren die SUVs und die E-Klasse besonders absatzstark. Bei smart gab es ein Jubiläum von mehr als zwei Millionen verkauften Fahrzeugen seit 1998 zu feiern.

Im September, im dritten Quartal und auch in den ersten neun Monaten steht Mercedes-Benz beim Absatz mit drei neuen Bestwerten besser da, als jemals zuvor. Der Absatz lag im vergangenen Monat bei einem Höchstwert von 211.286 Fahrzeugen (+12,1%). Damit wurde erstmals die Marke von 200.000 Einheiten in einem Monat überschritten. Von Juli bis September konnte mit 531.302 verkauften Einheiten der bisher stärkste Quartalsabsatz erzielt werden (+11,2%). Seit Jahresbeginn stiegen die Verkäufe von Mercedes-Benz zweistellig auf einen Rekordwert von mehr als 1,5 Millionen Fahrzeuge (1.537.921 Einheiten, +11,7%). Im vergangenen Monat war Mercedes-Benz Marktführer unter den Premiumherstellern in Deutschland, Frankreich, Spanien, Portugal, Schweiz, Japan, Taiwan, USA, Kanada und Mexiko.

In Europa konnte der Absatz im vergangenen Monat um 15 Prozent auf 98.877 Einheiten gesteigert werden – ein neuer Absatzrekord im September. Besonders wachstumsstark waren dort die E-Klasse Limousine und die Dream Cars von Mercedes-Benz. Auf dem Heimatmarkt in Deutschland wurden mit 27.640 Einheiten 17,1 Prozent mehr abgesetzt als im Vorjahresmonat. Weiterhin nachhaltiges und zweistelliges Wachstum erzielte Mercedes-Benz im September in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Belgien.

Mercedes-Benz hat die Verkäufe in Asien-Pazifik im September um 15,9 Prozent gesteigert und 72.670 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert, so viele wie nie zuvor in einem September. Mit zweistelligen Wachstumsraten war der Absatz im vergangenen Monat in Taiwan, Südkorea und Malaysia besonders stark. In China stieg die Nachfrage nach den Fahrzeugen mit dem Stern im September auf einen neuen Bestwert von 46.443 Einheiten (+20,1%); seit Jahresbeginn konnten bereits mehr als 344.791 Einheiten im Reich der Mitte abgesetzt werden (+29,5%), mehr als je zuvor in den ersten neun Monaten eines Jahres.

Die Verkäufe von Mercedes-Benz lagen in der NAFTA-Region bei einem Höchstwert von 34.488 Einheiten im September, ein Plus von 2,9% gegenüber dem Vorjahresmonat. In den USA konnte ein neuer Bestwert erzielt und 29.500 Fahrzeuge mit dem Stern an Kunden übergeben werden (+1,7%). In Mexiko übertraf Mercedes-Benz im vergangenen Monat den bisher besten Septemberabsatz aus dem Vorjahr um fast 50 Prozent. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 12. Oktober 2016

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*