Mercedes-Benz SLK – Modelljahr 2015

Picture

Mercedes-Benz schickt den SLK in den kommenden Roadster-Sommer. Der Sport-Zweisitzer erfreut mit neuen kraftvollen Motoren und Getrieben und glänzt mit beispielhafter Effizienz. Der SLK des neuen Modelljahres kann ab sofort bestellt werden.

Mit seinem Variodach hat Mercedes-Benz den Roadster 1996 neu definiert und Open-Air-Fahrspaß mit ungetrübtem Komfort bei Schlechtwetter kombiniert. Auch für das neue Modelljahr des SLK paart Mercedes-Benz wieder Leidenschaft und Vernunft und spricht damit gleichzeitig Herz und Verstand an.

Dies demonstriert eindrucksvoll der SLK 250 d. Wie sein Vorgänger leistet er 150 kW (204 PS) und beschleunigt den Zweisitzer dank seines hohen Drehmoments von 500 Nm in sportlichen 6,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Dabei fließen aber nun 0,4 Liter weniger Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer durch die Einspritzanlage des Vierzylinders. Sein kombinierter Durchschnittsverbrauch (NEFZ) beträgt 4,4 Liter Dieselkraftstoff. Das entspricht einem CO2-Wert von 114 Gramm pro Kilometer. Damit ist der SLK 250 d der umweltfreundlichste Roadster in seiner Leistungsklasse. In den anderen Vierzylinder-Modellen des SLK sorgt eine neue Motorengeneration mit Direkteinspritzung der 3. Generation und Mehrfunkenzündung für sportlichen Fahrgenuss. Im SLK 200 schöpft der Vierzylinder aus 1991 Kubikzentimeter Hubraum 135 kW (184 PS) und stellt ein Drehmoment von 300 Nm bereit – das sind 30 Nm mehr als beim Vorgänger. Im neuen SLK 300, der den SLK 250 ersetzt, klettert die Leistung bei gleichem Hubraum gegenüber seinem Vorgänger um 30 kW auf 180 kW (245 PS). Gleichzeitig steigt sein Drehmoment um 60 Nm auf 370 Nm.

Mercedes-Benz kombiniert den SLK 200 serienmäßig mit einem neuen 6-Gang-Schaltgetriebe, das sich durch hohen Schaltkomfort und präzise Schaltwege auszeichnet. Der neue SLK 300 sowie der SLK 250 d werden dagegen serienmäßig mit dem neuen Neungang-Automatikgetriebe 9G-TRONIC geliefert. Es erlaubt sehr schnelle Schaltvorgänge – besonders im manuellen Modus – und ermöglicht ein niedrigeres Drehzahlniveau. Dies wirkt sich vor allem auf die Effizienz sowie den Geräuschkomfort positiv aus. Auf Wunsch ist auch der SLK 200 mit der innovativen 9G-TRONIC zu haben.

Verbunden mit der 9G-TRONIC sind ein neu gestalteter, sportiver DIRECT SELECT Wählhebel auf der Mittelkonsole sowie Lenkradschaltpaddles.

Alle Motoren des SLK sind mit ECO Start-Stopp-Funktion ausgerüstet und erfüllen die Abgasnorm EU6. Dies gilt auch für die Sechszylinder-Motoren des SLK 350 und des SLK 55 AMG, die das Portfolio der SLK-Familie ergänzen.

Zur erweiterten Serienausstattung des SLK zählt ein LED-Tagfahrlicht im Stabdesign. Ebenfalls neu ist in Verbindung mit der auf Wunsch erhältlichen Komforttelefonie eine LTE-fähige Fahrzeugaußenantenne. Dank der hohen Übertragungsraten dieses neuen, leistungsfähigsten Mobilfunkstandards ist eine noch bessere Empfangs- und Sendequalität möglich. Dies wirkt sich auch auf die Leistungsfähigkeit des Multimediasystems COMAND Online mit schnellstem Internetzugang und intuitiver Bedienung aus.

Auch das Angebot an Assistenz- und Sicherheitssystemen von ATTENTION ASSIST bis DISTRONIC PLUS inkl. COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS überzeugt. Dieses System umfasst eine automatische Abstandsregelung, eine Kollisionswarnung inklusive Adaptivem Bremsassistenten sowie Einleitung einer autonomen Teilbremsung bei ausbleibender Reaktion des Fahrers. Ebenfalls angeboten werden Totwinkel-Assistent sowie Spurhalte-Assistent. (dpp-AutoReporter)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 10. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*