Mit dem VW Beetle Hybrid Concept quer durch New York

Picture

Auf dem heute startenden New Yorker Auto-Salon stellt Volkswagen zwar gleich vier neue Varianten seines in Nordamerika überaus erfolgreichen Beetle vor. Doch im Mittelpunkt des Interesses dürfte auch das Concept-Fahrzeug des Beetle Hybrid, das nicht auf der Messe zu sehen war stehen. Volkswagen überleg ihn in Serie zu bauen, zumal der bereits auf dem Markt befindliche Jetta Hybrid über dem Teich schon viele Freunde gefunden hat.

Wir hatten Gelegenheit, den Flitzer vorab quer durch New York fahren zu dürfen. Für den Antrieb sorgt wie beim Jetta der turboaufgeladene 1,4-Liter-Benziner mit 110 kW/150 PS und ein 20 kW starker Elektromotor, die für eine Systemleistung von 125 kW/70 PS bei einem maximalen Drehmoment von 250 Newtonmeter sorgen. Da der Hybrid Beetle mit 1.511 Kilo lediglich rund 140 Kilo schwerer geworden ist, bleiben die Fahrleistungen des Stadt- und Freizeitflitzers fast unbeeinträchtigt.

Die Probe aufs Exempel machten wir per mehrstündigem Trip durch die Millionenstadt ohne groß aufzufallen. Verständlich, realisierten doch nur wenige, dass die neuen zusätzlichen Werte nur an der Tankstelle deutlich werden.  Wenn er dann gebaut wird, wird er dafür sorgen, dass die New Yorker Luft um einiges an Schadstoffen entlastet wird. (dpp-AutoReporter/hhg)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 5. April 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*