Neue BMW S 1000 XR – aller guten Dinge sind vier

Picture

Nach den Supersportlern S 1000 RR und HP4 sowie dem Roadster S 1000 R präsentiert BMW nun den vierten Wurf innerhalb der Reihe leistungsstarker, sportlich orientierter Motorräder mit Vierzylinder-Reihenmotor. Mit der S 1000 XR vollzieht BMW Motorrad nun den nächsten Schritt und bietet die neue, emotionale Kombination ‚Adventure Sport‘ aus innovativer Technik, Performance und Sicherheit an. Damit verbunden sind dynamische Touringqualitäten, sportliche Performance, hoher Komfort und souveräne Alltagstauglichkeit. Reihenvierzylinder für druckvollen Adventure Sport.

Der Motor leistet 118 kW/160 PS bei 11.000/min und entwickelt ein maximales Drehmoment von 112 Nm bei 9250/min. Für den im sportlichen Landstraßeneinsatz sowie im Zweipersonenbetrieb gewünschten druckvollen Antritt aus niedrigen Drehzahlen hält das Triebwerk ein üppiges Drehmoment bereit. Durchzugsstärke und Beschleunigungsvermögen kombiniert der Reihenvierzylinder mit hoher Spitzenleistung und stellt dem Fahrer ein nutzbares Drehzahlband von mehr als 10.000/min zur Verfügung.

Zur bestmöglichen Anpassung der Fahreigenschaften an die Fahrbahnbedingungen bietet die neue S 1000 XR bereits serienmäßig die Fahrmodi „Rain“ und „Road“. Für hohe Fahrsicherheit durch optimale Traktion sorgt die serienmäßige Automatische Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control). Als Sonderausstattung ab Werk kann die neue S 1000 XR mit der Option „Fahrmodi Pro“ ausgerüstet werden, welche die zusätzlichen Fahrmodi „Dynamic“ und „Dynamic Pro“ sowie die Dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) und ABS Pro beinhaltet.

Das Fahrwerk des ‚Adventure Sportlers‘ S 1000 XR setzt auf einen Leichtmetall-Brückenrahmen mit dem Motor als mittragendem Element. Die Radführungen vorne und hinten übernehmen eine einstellbare Upside-down-Gabel sowie eine Zweiarm-Schwinge mit justierbarem Zentralfederbein. Den spezifischen Anforderungen trägt die XR mit einer komplett neu definierten Fahrwerksgeometrie Rechnung. Mit dem als Sonderausstattung verfügbaren elektronischen Fahrwerk BMW Motorrad Dynamic ESA (Electronic Suspension Adjustment) soll das Bike neue Dimensionen bei Fahrsicherheit, Performance und Komfort neue Maßstäbe erschließen; ABS Pro als Bestandteil der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ sorgt für noch mehr Sicherheit beim Bremsen in Schräglage.

Die BMW S 1000 XR will die Charaktere und Qualitäten der BMW Motorrad GS, Touring und Sport Modelle auch optisch zu einer neuen Gattung Motorrad vereinen. Das spiegelt sich in einem ausgeklügeltem Wind- und Wetterschutz, den um 20 – 30 mm längeren Federwegen und der erhöhten Bodenfreiheit wider. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 13. Mai 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*