Neue BMW- und Mini-Kreditkarten: die Ersten mit Schlüsselfunktion

Picture

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas im Januar 2015 wurden sie aufgrund ihrer einzigartigen Funktionen bereits angekündigt, jetzt sind die neuen BMW- und Mini-Kreditkartenmodelle auf dem Markt erhältlich. Die Karten bieten zahlreiche kundenorientierte Innovationen, inklusive der Übernahme der Funktion des Autoschlüssels beim Öffnen eines Fahrzeugs des Car Sharing Anbieters ‚DriveNow‘.

Die neue Kreditkarte mit den innovativen Mobilitätslösungen auf Basis der NFC-Technologie wurde von der BMW Bank, MasterCard und der DKB-Bank zusammen entwickelt und wird von der DKB ausgegeben. Sie ist verknüpft mit einem Online-Kartenkonto, das weitere Vorteile bietet – z. B. integrierte Zahlungsdienstleistungen für Einkäufe im Internet.

Wie bei der Konfiguration eines neuen Fahrzeugs können die Kunden die Kreditkarten von BMW und Mini jetzt auch individuell ausstatten. Ausgehend von einer der Basis- oder Premium-Varianten der Karten ist es über einen Online-Kartenkonfigurator möglich, das gewünschte Kartendesign und weitere Sonderausstattungen auszuwählen. Bereits die Basisversion der neuen Kreditkarte, die „BMW Credit Card Classic“, beinhaltet zum Beispiel die Leistungen eines Kfz Schutzbriefes für alle Fahrzeugmarken, eine kostenlose DriveNow Registrierung und die integrierte Schlüsselfunktion zum Öffnen der DriveNow Fahrzeuge. So wird die Karte erstmals zum Autoschlüssel für die Car Sharing-Flotte von DriveNow: Auf der Kreditkarte befindet sich ein Chip, der die sogenannte Near Field Communication-Technologie (NFC) unterstützt – ein Funkstandard für die Datenübertragungen über kurze Entfernungen. Sobald die Kreditkarte in die Nähe des Sensors an der Windschutzscheibe gehalten wird, identifiziert das System den Nutzer und öffnet das Fahrzeug. Eine zusätzliche ID-Karte oder das Smartphone sind nicht mehr erforderlich, weil die Fahrzeugschlüssel-Funktionalität im Kreditkarten Chip integriert ist.

Diese Funktion kann an allen DriveNow-Standorten weltweit, in München, Düsseldorf, Köln, Berlin, Hamburg, Wien, London und San Francisco genutzt werden. Die Premium-Variante beinhaltet zusätzlich zu den Leistungen der Basiskarte die Bausteine Verkehrsrechtsschutz, Reise-Assistance und den kostenlosen Kartenersatz bei Verlust. Außerdem sind Gutscheine für einen Reifenservice bei BMW/Mini-Händlern sowie für BMW ConnectedDrive/Mini Life Style Shop Bestandteil dieser Karte.

Das Leistungsangebot lässt sich innerhalb des Konfigurators noch um zusätzliche Sonderausstattungen erweitern: So werden beispielsweise ein Reise-Paket (mit Reiserücktritts-, Reiseabbruch- und Reiseunfall-Versicherung), ein Shopping-Paket (u. a. mit Preisgarantie und Garantieverlängerung), ein Mobilitäts-Paket (Mietwagen-Vollkasko, Versicherungen für Autoschlüsselverlust und Verkehrsmittelunfall sowie Taxi-Gutschein und ein Internet-Paket (Identitätsschutz im Internet und telefonische Erstberatung für Internet-Rechtsschutz) angeboten.

Die neuen Kreditkarten verbinden sämtliche Vorteile modernster Zahlungsverkehrstechnologien (MasterCard kontaktlos) bei gleichzeitig hoher Sicherheit (MasterCard Secure Code) und bester Akzeptanz weltweit mit den Mobilitätsangeboten von BMW. Durch die neuen und innovativen Dienste sind die BMW- und Mini-Kreditkarten dabei auch für Kunden interessant, die selbst kein Fahrzeug der Marken BMW oder Mini fahren. Die Jahrespreise für die BMW Credit Card Classic bzw. Mini Card Basic betragen 39 EUR pro Jahr, die Jahrespreise für die Premium-Varianten der beiden Karten betragen 99 EUR. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 23. Juli 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*