Neuer VW California ab 41.430 Euro bestellbar

Picture

In Deutschland hat der Vorverkauf für den neuen California von Volkswagen Nutzfahrzeuge bei den Händlern begonnen. Die Preise beginnen bei 41.430 Euro (California Beach TDI mit 62kW-Motor).

Der California ist in den Ausstattungslinien Beach, Coast und Ocean erhältlich: Den Einstieg bildet der California Beach. Er ist eine Kombination aus einem bis zu 7-Sitzigen PKW und einem Reisemobil mit bis zu fünf Schlafplätzen. Serienmäßig mit einem manuellen Aufstelldach und zwei unterschiedlichen Grundrissen ausgestattet (2er-Liegesitzbank mit Staufach oder klappbare 3er-Sitzbank mit Multiflexboard), bietet er für den Alltag und das Reisen die ideale Basis. Dabei ist eine Verdunklung durch integrierte Rollos ebenso selbstverständlich wie die Möglichkeit die Vordersitze zu drehen, um eine gemütliche Sitzgruppe zu bekommen. In Kombination mit dem herausnehmbaren Campingtisch in der Schiebetür und den Klappstühlen in der Heckklappe ist man jederzeit für den kleinen oder großen Ausflug gerüstet.

Neu ist der California Coast. Mit einem manuellen Aufstelldach und einer Möbelzeile aus Aluminium im hellen Holzdekor ist er mehr Reisemobil als PKW ohne die hohe Alltagstauglichkeit zu verlieren. Mit bis zu fünf Sitzen zeigt er, wie ausgeklügelt das Konzept des California ist. Die Küche mit Edelstahl-Spülbecken, 42-Liter-Kühlbox mit Einhängekorb und Zweiflammen-Gaskocher mit Piezo-Zündung gepaart mit vielen Staumöglichkeiten ermöglicht ein komfortables Leben auch auf ausgedehnten Reisen.

Der California Ocean bietet eine sehr umfangreiche Serienausstattung u.a. mit Standheizung, Climatronic, Doppelverglasung, Zuziehhilfen und vielem mehr. Das Aufstelldach ist elektrohydraulisch betrieben, es hebt und senkt sich auf Knopfdruck. Die neue dimmbare LED-Beleuchtung im Aufstelldach und der Heckklappe bereiten ein ganz neues Wohlfühlambiente im Fahrzeug.

Wesentliches Grundmerkmal der California-Baureihe ist neben dem verwandelbaren, multifunktionalen Innenraum und dem integrierten Zubehör das aufklappbare Doppelbett im „ersten Stock“. So wurde das Aufstelldach mit einer Liegefläche von 1,2 x 2 Metern und der bewährte Grundriss mit einer Klapp-Liegesitzbank im Fond, die sich bei Bedarf zur Liegefläche plan legen lässt, und je nach Ausstattung eine schlanke Küchenzeile mit Kühlbox, Gaskocher und Spüle sowie Stauraum auf der linken Seite beibehalten. Ebenso beträgt die Fahrzeughöhe weiterhin alterstaugliche 1,99 Meter bei allen drei Modellen. Mit Detailverbesserungen wurde das erfolgreiche Konzept noch besser gemacht: so gibt es jetzt einen multifunktionalen Halter für den Fondbereich. Er ist Becherhalter, Aschenbecherhalter und Handtuchhalter in Einem. Ein kleines Gimmick, welches aber zeigt wie detailverliebt man bei der Konstruktion des Ausbaus war. Das integrierte Zubehör wie z.B. Campingstühle und Tisch, kann platzsparend verstaut und sicher fixiert werden, steht aber nie im Weg und ist immer mit an Bord.

Darüber hinaus verfügen die California-Modelle serienmäßig oder auf Wunsch über alle zahlreichen Innovationen der neuesten Generation der T-Baureihe – von Fahrerassistenzsystemen über neuestes Infotainment mit „App Connect“ bis zum adaptiven Fahrwerk. Reisen wird so noch komfortabler, sicherer und unterhaltsamer.

Die neueste Motorengeneration bietet mit jedem Aggregat einen besonders niedrigen Kraftstoffverbrauch (ab 6,3 Liter bzw. 164 g/km) – ohne am Fahrspaß zu sparen. Alle neuen TDI-Motoren – von 62 bis 150 kW – erfüllen die Abgasnorm Euro 6 und verfügen serienmäßig über BlueMotion Technology mit Motor-Start-Stopp. Über die gesamte Baureihe sparen die neuen Motoren rund einen Liter Kraftstoff gegenüber der Vorgängergeneration. Insgesamt konnte der Verbrauch durchschnittlich um 15 Prozent reduziert werden. Bis zum Herbst werden weitere Motor-Getriebe Kombinationen – DSG und Allradantrieb 4MOTION – sowie die zwei Benzinmotoren mit 110 und 150 kW ins Angebotsprogramm aufgenommen.

In der T3-Version wurden 22.000 und in der T4-Version 39.000 California gebaut. In der T5-Version erreicht der Volkswagen California einen Produktionsrekord von über 50.000 Fahrzeugen. (dpp-AutoReporter/wpr)


Beitrag zuletzt aktualisiert am 15. Juni 2015

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*