Neues Sportpaket von Ford. Der Focus ST

Der neue Focus ST ist eines der aktuellsten Sportfahrzeuge auf dem Markt. Der in Saarlouis produzierte Ford bietet äußerlich einen braven Anblick – unter seiner Haube jedoch steckt gewaltige Power. Die Kraftübertragung auf die Vorderachse der mit vier Zylindern und Zweiliter–Direkteinspritzer EcoBoost ausgestatteten Maschine ist dank des dreistufigen ESP und integrierter Traktionskontrolle außerordentlich gut. Die 250 PS (184 kW) bringt er in einem Drehzahlbereich von 2000 bis 4500 min-1 und einem Drehmoment von 360 Nm gekonnt auf die Straße. Mit 248 km/h Spitze und einer Beschleunigung von 0 auf 100 in 6,5 Sekunden wird der sportliche Charakter deutlich. Der Durchschnittsverbrauch von 7,2 Litern lässt sich bei dynamischer Fahrweise jedoch nicht halten. Dafür entschädigt der saftige Sound des in Europa als Turnier erhältlichen Sportpakets. Per Active Sound Composer wird das Ansauggeräusch bei sportlicher Fahrweise direkt in den Innenraum übertragen. Eine verbesserte Motorentechnik sorgt im Vergleich zum Vorgänger um einen um circa 20 Prozent gesenkten Verbrauch. Damit reduziert sich auch der CO2-Ausstoß auf 169 g/km.

Eine Ausstattung, die sich sehen lassen kann
Das Sportfahrwerk, eine elektronische Differenzialsperre für den Drehmomentausgleich, Recaro-Sportsitze sowie eine Klimaanlage gehören genauso zur Serienausstattung wie das Audiosystem mit integriertem CD-Player, Fernbedienung und USB–Schnittstelle sowie die Power-Startfunktion, die ein schlüsselloses Starten des Motors ermöglicht. Die 18-Zoll Leichtmetallfelgen werden stetig über das Reifendruckkontrollsystem überwacht. Ein in der Wagenfarbe lackierter Heckspoiler und weitere Außentuningelemente verleihen dem Fahrzeug einen sportlichen Ausdruck und sorgen für die nötige Performance.

Ford Focus ST Foto

Das Armaturenbrett gleicht einem übersichtlichen Flugzeugcockpit. Die Anzeigen informieren den Fahrer über Öldruck, Öltemperatur und Ladedruck. Die knackige Schaltung wird durch eine sanfte, elektrisch gesteuerte Servolenkung ergänzt, die mit zunehmendem Einschlag direkter wird.

Gegen einen Aufpreis lassen sich elektrisch verstellbare Sitze sowie eine Sitzheizung einbauen. Auch Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein LED-Leuchtsystem und Klimaautomatik müssen als Sonderausstattung deklariert werden.

Fahrverhalten
Dank des elektrisch gesteuerten Drehmomentausgleichs verfügt der Focus ST über eine hervorragende Traktion. Der Effekt zeigt sich in einer optimalen Übertragung der Power des temperamentvollen Vierzylinders über die Räder, auf den Asphalt. Auf hochwertige Bereifung ist aufgrund der hohen Kraftübertragung zu achten. Natürlich lässt sich der Wagen auch mit den passenden Reifen nach Wunsch – beispielsweise von dieser Seite – umrüsten. Zum stehen kommt die Sportskanone durch ein feinfühliges Bremssystem, das sich entsprechend gut dosieren lässt und die sportliche Charakteristik unterstreicht. Für einen guten Halt bei strenger Kurvenfahrt sorgen die konturenreichen Recaro-Sportsitze.

Bei unebener Fahrbahn und harten Kurven kommen jedoch sowohl das Fahrwerk als auch die Lenkung etwas aus dem Gleichgewicht und verlieren dabei geringfügig an Performance.

Der Listenpreis des neuen Ford Focus ST liegt bei ca. 27.950 Euro


Beitrag zuletzt aktualisiert am 1. Dezember 2014

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*